Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften tEST

C: Beeinflussung von Nährstoffaufnahme und Wurzelwachstum durch exogene Faktoren (z.B.Temperatur, Wasserver-sorgung und atmosphärische CO2-Konzentration)

   
Einfluss von vorübergehendem Trockenstress auf Wurzelwachstum und  Nährstoffaneignungsvermögen von Raps, Sommerweizen und Mais
 
   
Inhalt Bei fehlendem Niederschlag trocknet der Boden zuerst in der obersten Schicht bzw. an Stellen hoher Wurzeldichte aus, während in tieferen Bodenschichten noch Wasser vorhanden ist. Die Wasser- und Nährstoffversorgung der Pflanzen ist dann nicht nur von der Aufnahmefähigkeit der Wurzeln im trockenen Boden abhängig, sondern auch von der Fähigkeit in noch feuchten Bodenschichten neue Wurzeln zu bilden. In einem von der DFG finanzierten Forschungsprojekt wurde von Zaklina Buljovcic (Doktorandin) untersucht, wie sich die Nährstoffaufnahmefähigkeit der Wurzeln bei zunehmender Austrocknung einzelner Bodenschichten verringert, bzw. wie rasch sich die Wurzeln nach Wiederbefeuchtung erholen und inwieweit eine Kompensation durch verstärktes Wurzelwachstum in feuchten Bodenschichten stattfinden kann. Im Rahmen des EU-Projektes "The dynamics of rooting patterns in relation to nutrients and water in soils" bestehen intensive Kontakte zu anderen Forschungsgruppen, die auch in der gemeinsamen Herausgabe eines Methodenhandbuchs (Root Growth and Function: a Handbook of Methods. A.L. Smit, G. Bengough, C. Engels, S. Pellerin, S. van de Geijn und M. van Noordwijk, Hrsg.) zum Ausdruck kommen.
   
Leiter Prof. Dr. C. Engels
Finanzierung DFG