Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften tEST

Forschungsprojekte des Fachgebietes Pflanzenbau

zurueck  zurück zu Forschung home  Home

Wurzelwachstum von Kulturpflanzen im bioporennahen Unterboden

Finanzierung:

Gefördert durch

Kooperation:  
Projektzeitraum: 11/2017 - 10/2020
   
Hintergrund/Zielstellung:

Bioporen sind Makroporen, die durch Pflanzenwurzeln und dem anözischen Regenwurm geprägt werden. Es sind zylindrisch geformte Öffnungen, meist vertikal verlaufende, überdauernde Bodenstrukturen. Sie können von Kulturpflanzenwurzeln genutzt werden, um zügig in tiefere Bodenschichten zu gelangen. Bioporen zeichnen sich mitunter durch einen geringen Eindringwiderstand, der Auskleidung mit org. Rückständen und einer erhöhten Mikroorganismenaktivität aus. Fraglich ist, wie Kulturpflanzenwurzeln den potentiell nährstoffreichen Boden in der Umgebung von Bioporen explorieren und zur Nährstoffaufnahme nutzen können.

Themenschwerpunkte:
  • Bioporennaher Unterboden
  • Wurzelwachstum von Ackerbohne, Sommerraps und Sommergerste
  • Nährstoffakquise im bioporennahen Unterboden
  • Wurm- und wurzelgeprägte Bioporen
  • Allorhizes und homorhizes Wurzelsystem
  • Stoffwechselaktivität
Veröffentlichungen und Downloads:
  • Petzoldt, L. und Kautz, T. (2019): Wurzelwachstum von Ackerbohne (Vicia faba L.) und Sommergerste (Hordeum vulgare L.) im bioporennahen Unterboden. Mitt. Ges. Pflanzenbauwiss. 31: 161-162.

 

top2 nach oben home Home