Humboldt-Universität zu Berlin - Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften

Ertragsstabilität von Winterweizen

Abb.:Tsu-Wei Chen

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Ertragsstabilität ist ein äußerst wichtiges Merkmal für die Wahl der Sorte durch die Landwirte. Die Ertragsstabilität einer Sorte kann als Fähigkeit dieser Sorte definiert werden, unter verschiedenen Umweltbedingungen konstant gute Leistungen zu erbringen. Unser Wissen über die genetische Steuerung und die ökophysiologischen Mechanismen, die zur Ertragsstabilität führen, ist noch sehr begrenzt. Jüngste Studien deuten darauf hin, dass die Pflanzenentwicklung während der vegetativen Phase des Winterweizens für die Ertragsstabilität entscheidend ist. In diesem Projekt interessieren wir uns für die Auswirkungen der Kohlenstoff- und Stickstoffspeicherung während der vegetativen Phase auf die Ertragsstabilität.

DFG