Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Gender und Globalisierung

          Dr. Gülay Caglar

 
Aktuelle Lehre
 
Wissenschaftlischer Werdegang

seit 7/2013 - Teilprojektleitung im BMBF-Projekt "HORTINLEA" – Diversifying Food Systems.
Horticultural Innovations and Learning for Improved Nutrition And Livelihood in East Africa:

Teilprojekt 7b „Meal cultures in markets trends and consumption habits“ und
Teilprojekt 10 „Gender order: Embedding gender in horticultural value chains”
 

 

10/2011-3/2012 - Vertretung der Juniorprofessur Gender/Postcolonial Studies, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Exzellenzcluster „Normative Ordnungen“, Goethe-Universität Frankfurt/M.

 

seit 4/2006 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet „Gender und Globalisierung“, Albrecht Daniel Thaer-Institut, Lebenswissenschaftliche Fakultät, Humboldt-Universität zu Berlin (seit 7/2007 Post-doc-Stelle).

 

1/2001-4/2006- Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet „Globalisierung & Politik“, FB Gesellschaftswissenschaften, Universität Kassel.

 

Akademische Ausbildung

7/2007 Promotion zur Dr. rer. Pol. am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel (magna cum laude).

 

9/1995-4/1996 Studium der Politikwissenschaft, University College of Swansea, UK

 

10/1993-5/2000 Studium der Politikwissenschaft, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/M., Abschluss: Diplom-Politologie (Note: sehr gut).

 

Mitgliedschaften und Funktionen in akademischen Vereinigungen

seit 2012 - Mitglied im International Political Science Association (IPSA)

 

seit 2008 - Mitglied in der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW); Sektion „Methoden der Politikwissenschaft“, Sektion „Politische Ökonomie“ und Arbeitskreis „Politik & Geschlecht“ Funktionen in der DVPW: 09/2008-11/2010 Co-Sprecherin im Arbeitskreis „Politik & Geschlecht“

 

seit 2007 - Mitglied im International Studies Association (ISA) Section “Feminist Theory and Gender Studies”, Section „International Political Economy“. Funktionen in der ISA: seit 03/2011 At-large member im Executive Committee der Sektion “Feminist Theory and Gender Studies”, Sprecherin des “Nomination Committee”

 

Beratungstätigkeiten und Mitgliedschaften in fachöffentlichen Gremien

seit 10/2011 - Mitglied im Fortschrittsforum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Hans-Böckler-Stiftung, Otto-Brenner-Stiftung und des Progressiven Zentrums zur Begleitung der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität – Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft“.

 

seit 5/2011 - Mitglied im Beirat des Projektes „Frauen in der Green Economy“ (Projektträger: genanet – Gender, Umwelt, Nachhaltigkeit; Mittelgeber: Umweltbundesamt)

 

2/2011 - Input zum Thema „Feministische Ökonomie als heterodoxe Ökonomie: Vom Bewusstsein zum Sein“ im Rahmen des Planungsworkshops „Gender“ der Friedrich-Ebert-Stiftung (21. Februar 2011)

 

3/2007 - Sachverständige in der Anhörung des Unterausschusses „Öffentlicher Dienst und Personalwirtschaft“ der Hamburger Bürgerschaft zum Thema „Gender Budgeting“ (22. März 2007)

 

8/2003 Mitglied der Konzeptgruppe zur Summerschool „Engendering der Makroökonomie“ im Rahmen des globalen Frauenprogramms der Heinrich-Böll-Stiftung.

 

2000-2002 - Beratungstätigkeiten für das „Pilotprogramm Gender“ der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ): Integration von Gender-Aspekten im Entwurf des BMZ-Sektorstrategiepapiers „Förderung der öffentlichen Verwaltung und Dezentralisierung in Südafrika“ (Febr.-April 2000), Beratungspapier „Gender-Sensitive Budgeting. Eine Chance zur Förderung der Genderorientierung in Armutsbekämpfungsstrategien (PRS)?“ (Aug.-Okt. 2001), Konferenzbericht und Beratungspapier „Financing for Development – Ansatzpunkte für die TZ“ (März-April 2002)

 

Forschungsschwerpunkte

Qualitative Methoden der Sozialforschung, (Internationale) Politikfeldforschung, Geschlechterforschung, Global Governance(Internationale) Wirtschaftspolitik und die Rolle wirtschaftswissenschaftlicher Politikberatung, Feministische Ökonomie

 

Publikationen

      link Publikationen

 

Vorträge

      link Vorträge

nach oben