Humboldt-Universität zu Berlin - Gender und Globalisierung

Aus dem Fachgebiet

Interview mit Prof. Bauhardt "Mythos männliche Beschleunigung"

Am 07.09.21 gab Prof. Christine Bauhardt ein Interview mit dem WDR 5 Politikum zu feministischer Verkehrspolitik im Rahmen der IAA, der Internationalen Automobilausstellung, vom 07.-12. September 2021.

 

"A recipe for localization?" Neue Veröffentlichung im August 2021

Sandra Čajić, Meike Brückne und Suse Brettin veröffentlichen Ende August 2021 einen neuen Artikel "A recipe for localization? Digital and analogue elements in food provisioning in Berlin. A critical examination of potentials and challenges from a gender perspective."

 

Neue Veröffentlichung: "Reflection: Food as pleasure or pressure? The care politics of the pandemic."

Sandra Čajić, Meike Brückner und Christine Bauhardt veröffentlichten im Juli 2021 einen neuen Artikel mit dem Titel "Reflection: Food as pleasure or pressure? The care politics of the pandemic." In dem Artikel untersuchen die Forscherinnen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Sorgeverhältnisse in privaten Haushälten in Bezug zum Thema Ernährung. 

 

Ankündigung // Einladung: "Gut versorgt aus der Region? Potentiale und Herausforderungen für Bedürfnisorientierung in regionalen Ernährungssystemen" - Digitale Tagung am 23./ 24. Juli 2021

Hiermit laden wir herzlich zu unserer digital stattfindenden Tagung zu Bedürfnisorientierung in regionalen Ernährungssystemen ein. Die Tagung zielt einerseits darauf, empirisch das Phänomen der Regionalisierung von Ernährungssystemen auszumessen. Anderseits soll auf einer konzeptionellen Ebene diskutiert werden, wie die Frage der Bedürfnisorientierung in (regionalen) Ernährungssystemen analytisch greifbar gemacht werden kann. Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie in der Ankündigung.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Dr. Marie Reusch (marie.reusch-kypke@sowi.uni-giessen.de) und Suse Brettin (suse.brettin@gender.hu-berlin.de).

Anmeldung zur Tagung bitte bis zum 20.07.2021 unter:
https://www.uni-giessen.de/fbz/zentren/zeu/activities/regionale_Ernaehrungssysteme

 

Ausschreibung für studentische Hilfskraft am Fachgebiet (40h/ Monat)

Ab dem 01. Oktober bzw. frühestmöglich wird eine neue studentische Hilfkraft am Fachgebiet für Gender und Globalisierung gesucht. Die Bewerbungsfrist ist der 22.07.2021.

Aufgaben umfassen unter anderem die Mitarbeit am Fachgebiet, Literaturrecherche und -beschaffung und die Vorbereitung und Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen.

Den Ausschreibungstext mit dem vollständigen Stellenprofil finden Sie hier.

 

Debatte mit Prof. Christine Bauhardt und dem Goethe-Institut in Barcelona "Frauen, Arbeit und ökologische Transformation" am 27. Mai

Am 27. Mai 2021 diskutierte Prof. Christine Bauhardt mit Ana Belén Sánchez von der ILO im Rahmen der Veranstaltungsreihe Futur FEM über das Thema "Frauen, Arbeit und ökologische Transformation". Die Debatte wurde vom Goethe-Institut in Barcelona organisiert und fand auf Spanisch und Deutsch mit Simultanübersetzung via Zoom statt. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage, inwiefern die "grüne Ökonomie" die Arbeitswelt von Frauen beeinflusst und welche Chancen für Frauen daraus erwachsen.

 

Vortrag von Prof. Christine Bauhardt "Wissen Macht Geschlecht - Geschlecht Macht Wissen" am 6. Mai

Auf Einladung des Max-Weber-Programms, eines Netzwerks der Studienstiftung des deutschen Volkes für Student*innen und Kollegiat*innen, hielt Prof. Christine Bauhardt am 6. Mai 2021 einen Vortrag mit dem Titel "Wissen Macht Geschlecht - Geschlecht Macht Wissen. Hierarchien von Wissen und Macht in der Ernährungspolitik". An der Zoom Veranstaltung nahmen über 80 Interessierte teil und es fand eine lebendige und herausfordernde Debatte statt.

 

Call for Papers

"Gut versorgt aus der Region? Potentiale und Herausforderungen für Bedürfnisorientierung in regionalen Ernährungssystemen" Digitale Tagung am 23./24. Juli 2021

Hiermit laden wir herzlich zur Einreichung von Beiträgen zu unserer digital stattfindenden Tagung zu Bedürfnisorientierung in regionalen Ernährungssystemen ein. Wir freuen uns über empirische Beiträge, die die Regionalisierung des Ernährungssystems in den Blick nehmen und die Bedingungen analysieren, die es zur Aushandlung und Befriedigung von Bedürfnissen bietet. Gleichermaßen freuen wir uns über konzeptionelle Beiträge, die Vor- und Nachteile eines Care-theoretischen Zugriff auf die Analyse der Regionalisierung von Ernährungssystemen diskutieren. Weitere Informationen finden Sie im anhängenden Call for Papers.

Wir freuen uns über Ihre Abstracts bis zum 1. Juni 2021 an 2021 an Suse Brettin und Dr. Marie Reusch

Call for Papers "Gut versorgt aus der Region? Potentiale und Herausforderungen für Bedürfnisorientierung in regionalen Ernährungssystemen."
 

Neue Veröffentlichung von Suse Brettin

Neue Veröffentlichung von Suse Brettin "Natürlich natürlich?! Zur Notwendigkeit einer feministischen Perpsektive auf das Mensch-Natur-Verhältnis" in den Bulletin-Texten Nr. 46 des Zentrums für disziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

"Feminist Political Ecology and the Economics of Care. In Search of Economic Alternatives" nun auch als Paperback

Das Buch von Christine Bauhardt und Wendy Harcourt "Feminist Political Ecology and the Economics of Care. In Search of Economic Alternatives" ist nun auch als Paperback erhältlich.

 

Vortrag zur Tagung "Geschlechterverhältnisse und Ernährungssysteme im Wandel. Aktuelle Debatten um transformative Zusammenhänge von Geschlecht und Ernährung" (15.-16.01.21)

Suse Bretting und Sandra Čajić nahmen an der Tagung „Geschlechterverhältnisse und Ernährungssysteme im Wandel. Aktuelle Debatten um transformative Zusammenhänge von Geschlecht und Ernährung“ teil, welche vom 15.-16.01.2021 online stattfand. Die Tagung wurde von der Hochschule Fulda organisiert. Am Samstag den 16.01.21, um 10 Uhr hielten die beiden Forscherinnen einen Vortrag zum Thema „Ernährung und Sorge – Im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit, Zweckmäßigkeit und Genuss“.

Hier geht es zum Programm

 

Vortrag von Merle Büter zum 10. Genderforschungstag am ZFG am 04.12.20

Merle Büter hat zum 10. Genderforschungstag am ZFG - Zentrum für disziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, am 04.12.2020 einen Vortrag gehalten mit dem Titel "'Save Mother Earth'. Between the Feminisation of Nature, Gendering of Bodies, and Toxic Masculinity."

 

Beitrag zum Science Slam im Rahmen der
Aktionskonferenz 2020 des Ernährungsrat Berlin (19.-21.11.20)

Suse Brettin und Sandra Čajić haben am Science Slam im Rahmen der Aktionskonferenz 2020 des Ernährungsrates in Berlin teilgenommen und ihr Forschungsprojekt vorgestellt. Mit ihrem Videobeitrag, haben sie den Science Slam für sich entschieden und den Publikumspreis gewonnen.

 

Vorstellung des Forschungsprojektes PLATEFORMS anlässlich der 4. Bonner Ernährungstage

Anlässlich der 4. Bonner Ernährungstage im September 2020 haben die Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Dr. Meike Brückner und Sandra Čajić das Forschungsprojekt PLATEFORMS vorgestellt. Sie erklärten die Forschungsschwerpunkte und präsentierten zudem vorläufige Ergebnisse des Projekts. Außerdem wird eine Interviewteilnehmerin bei ihrem Alltag rund um nachhaltige Ernährung begleitet.

 

 

Neuerscheinung 2020: Biodiversity in the Kitchen. Cooking and Caring for African Indigenous Vegetables in Kenya: A Feminist Approach to Food Sovereignty.

Im Juli 2020 veröffentlichte Meike Brückner ihre Dissertation als Buch "Biodiversity in the Kitchen. Cooking and Caring for African Indigenous Vegetables in Kenya: A Feminist Approach to Food Sovereignty" beim oekom Verlag.

Das Buch befasst sich mit der Praxis und Politik von Biodiversität und Ernährung und bezieht sich dabei auf Geschlechterverhältnisse, Care-Arbeit und Praktiken der Sorge und Fürsorge. Im Fokus steht afrikanisches indigenes Gemüse in Kenia, das eine wichtige Rolle in der täglichen Ernährung spielt sowie Lebensgrundlage darstellt, aber fast vergessen wurde. Dazu wird der Zusammenhang zwischen Kolonialpolitik, Kommerzialisierung in der Landwirtschaft einerseits und Praktiken der Reziprozität und des Tausches andererseits analysiert.

 

Neuer Artikel von Prof. Dr. Christine Bauhardt "Corona und Care"

Im April 2020 veröffentlicht Prof. Dr. Christine Bauhardt ihren hochaktuellen Artikel zu "Corona und Care - Feministische Überlegungen in düsteren Zeiten". Der Artikel befasst sich mit den Auswirkungen der globalen Corona-Pandemie auf die Care-Arbeit welche von Frauen getragen wird.

 

PLATEFORMS Workshop am 24. und 25. März 2020 - abgesagt

Das Team des Fachgebiets Gender und Globalisierung organisiert am 24. und 25. März 2020  das interne Jahrestreffen des SUSFOOD Projektes PLATEFORMS and der Humboldt-Universität zu Berlin. Eingeladen sind die Gäste der internationalen Partnerinstitutionen. Die Wissenschaftler*innen präsentieren die ersten Forschungsergebnisse und diskutieren mögliche Publikationswege.