Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Gender und Globalisierung

    Suse Brettin

              

Forschungsschwerpunkte:

Feministische Politische Ökologie; Gesellschaftliche Naturverhältnisse, insbesondere am Beispiel Wasser und Ernährung; Re/Produktivität; Ernährungssouveränität; feministische Perspektiven auf alternative Ernährungsnetzwerke

 

Forschungsprojekte

SUSFOOD2 Projekt „PLATEFORMS - Potentiale von Plattformen der Nahrungsmittelversorgung zur Förderung nachhaltiger Ernährungspraktiken“

 

Dissertationsthema

"Food. Care. Love. Eine feministische Perspektive auf Sorgearbeit und Emotionen im Bereich der landwirtschaftlichen Produktion."

 

Vergangene Lehrveranstaltungen

SoSe 19:      Seminar: Gender Analysis in Economics 

                   Seminar: Food and Care from a Feminist Political Ecology perspective

SoSe 18:     Qualitative Research Methods (in Vertretung)

WiSe 17/18: Natürlich natürlich?! Gender als Analysekategorie in der Auseinandersetzung um das  

                   Mensch-Natur-Verhältnis

 

Publikationen

2020
Brettin, Suse (2020): Natürlich natürlich?! Zur Notwendigkeit einer feministischen Perspektive auf das Mensch-Natur-Verhältnis. In: ZTG (Hrsg.): Bulletin Texte 46, 19-35.

 

2017

Brückner, Meike & Suse Brettin (2017): Rezension. Wendy Harcourt und Ingrid L. Nelson (Hrsg.): Practising Feminist Political Ecologies. Moving Beyond the ›Green Economy‹; Vandana Shiva: Jenseits des Wachstums. Warum wir mit der Erde Frieden schließen müssen. In: Feministische Studien 2/2017

Brückner, Meike & Brettin, Suse (2017): Meal Sovereignty: Empirical Insights on an Innovative Perspective. International Colloquium: The Future of Food and Challenges for Agriculture in the 21st Century: Debates about who, how and with what social, economic and ecological implications we will feed the world. Vitoria Gasteiz, Spain (Conference Paper)

 

Vorträge

2021

Ernährung und Sorge – Im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit, Zweckmäßigkeit und Genuss, 15.-16. Januar 2021, Fulda, Deutschland (mit Sandra Čajić)

 

2019

Sustainable Consumption and Food Practices in Northern Europe and East Africa, The Great Transformation: On the Future of Modern Societies, 23.-27. September 2019, Jena, Deutschland

Bridging Spaces: Linking Modes of Food Provisioning with Household Food Practices Methodologically, Europe and Beyond: Boundaries, Barriers and Belonging (ESA Conference), 20.-23. August 2019, Manchester, UK (mit M. Brückner)

Feministische Politische Ökologie, Care-Perspektive und Mahlzeitensouveränität: Eine feministische Perspektive auf Ökonomie am Beispiel des Essens, Ringvorlesung "Sexualisierte Gewalt und Macht", 20. Mai 2019, Siegen, Deutschland

Mahlzeitensouveränität: Kapitalismuskritik im Ernährungssystem aus einer feministischen Perspektive, Umweltringvorlesung "Kapital is' muss!? - Wirtschaftsethik und -alternativen", 08. Mai 2019, Dresden, Deutschland (mit M. Brückner)

2018

Meal Cultures: An Innovative Theoretical Toolkit for Food Research, SIEF 22nd International Ethnological Food Research Conference, 26.-29. September 2018, Kalamata, Griechenland (mit M. Brückner)

2017

Meal Sovereignty: Empirical Insights on an Innovative Perspective, The Future of Food and Challenges for Agriculture in the 21st Century, 25. & 26. April 2017, Vitoria Gasteiz, Spanien (mit M. Brückner)

2014

Re/Productivity in a Perspective of Material Feminism, Vierte Internationale Degrowth-Konferenz für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit, 02.-06. September 2014, Leipzig, Deutschland (mit C. Wember)