Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften tEST

Ersti-Infos und Aktuelles

Das erste Semester stellt für viele Studierende eine organisatorische Herausforderung dar. Hier findet Ihr hilfreiche Informationen für einen erfolgreichen Start in Euer Studium am Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften!

 

ACHTUNG!

Rückfragen bitte an die studentische Studienfachberatung. Aktuelle Infos über unseren Newsletter.

 

UPDATE zu Hygienevorgaben der Humboldt-Universität zu Berlin für Präsenzprüfungen

 

Laut Verordnung des Landes Berlin über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin (SARS-CoV-2-Ein-dämmungsmaßnahmenverordnungSARS-CoV-2-EindmaßnV) vom 07. Mai sind unter Einhaltung bestimmter Abstands-und Hygienevorgabenschriftliche Präsenz-prüfungen möglich.

Die Durchführung der Prüfung ist seitens der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) nur mit einem enormen Zusatzaufwand an Personal für die Organisation und Durchführung der Prüfungen zu leisten. Wir bitten Sie mit Blick auf die Ressourcen, sich im Krankheitsfall rechtzeitig von der Prüfung abzumelden.

Als Teilnehmer*in einer Präsenzprüfung verpflichten Sie sich, sich an die von der HU festgelegten Regelungen zu halten. Sie müssen dies auch durch Unterschrift vor oder bei der Prüfung bestätigen.

Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) ist in den Prüfungsgebäuden verpflichtend, da nicht immer der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden kann. Ohne MNB werden Sie nicht ins Gebäude eingelassen. Nachdem Sie Ihren Platz im Raum eingenommen haben, können Sie die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen. Das Tragen der MNB ist während der Prüfung eine persönliche Entscheidung. Bei jeder Bewegung im Raum oder im Gebäude ist sie aber zu tragen.

Personen mit Atemwegssymptomen oder Fieber dürfen sich nicht in den Räumlichkeiten der HU aufhalten und werden bei Zuwiderhandlung unverzüglich aus den Räumlichkeiten und dem Gebäude verwiesen. Bei akut auftretenden Covid-19-Krankheitssymptomen sind die Räumlichkeiten unverzüglich zu ver-lassen. Wir bitten Sie daher nachdrücklich darum, die Prüfung im Verdachtsfall nicht anzutreten und das Aufsichtspersonal und Ihre Kommiliton*innen keinem unnötigen Risiko auszusetzen!

Bitte halten Sie sich beim Betreten des Gebäudes sowie im Gebäude ggf. an vorhandene Markierungen. Halten Sie innerhalb des Gebäudes den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ein. Bitte verhalten Sie sich im Gebäude äquivalent zum Straßenverkehr (Rechts-Links-Verkehr). Der Aufenthalt in den Eingangsbereichen, Fluren und Toiletten der Gebäude muss auf das notwendige Minimum beschränkt werden. Bitte prüfen Sie, z. B. bei sehr großen Klausuren, ob es spezielle Zeitslots für den Einlass gibt. Die Identitätsprüfung findet am Eingang des Gebäudes sowie vor Betreten des Prüfungsraums statt, dafür müssen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung herunterklappen. Bitte halten Sie dazu alle notwendigen Ausweisdokumente bereit. An den Zugängen der Prüfungsräume und am Eingang sind die Hände mit der Händedesinfektion zu reinigen.

Die zu nutzenden Sitzplätze sind in allen Prüfungsräumen entsprechend markiert. Bitte nutzen Sie ausschließlich die gekennzeichneten Plätze. Den Anweisungen des Aufsichtspersonals ist unbedingt Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen und Störungen können zu einem Ausschluss von der Prüfung führen. In diesem Fall gilt die Prüfung als mit „nicht ausreichend“ (5,0) bewertet.

Sollte während der Prüfung ein Toilettengang erforderlich werden, geben Sie dem Aufsichtspersonal bitte ein Signal und setzen Sie umgehend Ihre Mund-Nasen-Bedeckung auf.

Nach Klausurende organisiert das Aufsichtspersonal die Abgabe und das Verlassen des Prüfungsraums. Anschließend verlassen Sie das Gebäude bitte so schnell wie möglich, den ggf. vorhandenen Markierungen folgend.

Bitte melden Sie sich beim Verlassen des Gebäudes bei der Aufsichtsperson am ausgewiesenen Ausgang. Es muss dokumentiert werden, dass Sie das Gebäude wieder verlassen haben, auch hier wird eine Identitätsprüfung erfolgen. Für vier Wochen nach dem Prüfungszeitraum wird eine Anwesenheitsliste aller Personen pro Raum aufbewahrt, um ein eventuelle Infektionskette nachverfolgen zu können. Danach werden diese Daten gelöscht.

Viel Erfolg!

 

 

Information über die coronabedingte Zählung der Fachsemester – Stand: 22.07.2020

 

Die Senatskanzlei - Wissenschaft und Forschung hat mit den Berliner Hochschulen verabredet, dass das Sommersemester 2020 nicht auf die Fachstudienzeit angerechnet werden soll.

Ein berlinweit einheitliches Vorgehen zur Umsetzung dieser Absprache wird derzeit zwischen den Hochschulen abgestimmt.

Bis dahin bleiben alle Studierenden zunächst in dem Fachsemester immatrikuliert, in dem sie regulär sind bzw. im Sommersemester 2020 auch ohne Corona-Pandemie gewesen wären. D.h. in AGNES läuft die Zählung der Fachsemester weiter.

Die Prüfungsbüros können die Zählung der Fachsemester in AGNES nicht beeinflussen, also auch nicht anpassen, zurücksetzen o.Ä. Demnach können auch keine entsprechenden Anträge an die Prüfungsbüros gestellt werden.  

Das Sommersemester 2020 gilt jedoch als Pandemiesemester und kann gem. § 15 des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (Förderungsdauer) als Grund angegeben werden, um eine Verlängerung der Förderung beim Studierendenwerk Berlin zu beantragen.

Weitere Informationen gibt es hier: https://www.stw.berlin/unternehmen/themen/corona-faq.html#jump_studi-finanzfragen

Nach der Sommerpause wird das Abgeordnetenhaus von Berlin über eine Änderung des Berliner Hochschulgesetzes abstimmen. Diese wird u.a. Bestimmungen für eine individuelle Regelstudienzeit enthalten. Mehr Details dazu gibt es zu gegebener Zeit.

 


Update vom 08.06.2020 (Prüfung Tierernährung Bachelor)


- GELÖSCHT -

Updates im Moodle-Kurs


TE2020

 

Update vom 22.05.2020 (Prüfungen)

 

Liebe Studierenden,

 

wir haben für die Lebenswissenschaftliche Fakultät einen Prozess erarbeitet, wie Prüfungen aus dem Wintersemester 2019/20 nachgeholt und die regulären Sommersemesterprüfungen angeboten werden können.

Aufgrund der aktuellen Coronalage wird es sich leider nicht vermeiden lassen, dass ein Teil der Prüfungen in die vorlesungsfreie Zeit fällt.

 

Grundsätzlich gilt:

  • Mündliche Prüfungen und Verteidigungen müssen online durchgeführt werden.
  • Schriftliche Prüfungen (z.B. Klausuren) sollen online durchgeführt werden. Sie können in begründeten Einzelfällen als Präsenzprüfung, vor Ort an der HU Berlin, stattfinden.

 

Die konkreten Prüfungstermine sind mindestens 4 Wochen vorab in AGNES einsehbar.

 

Die Abfrage der Prüfungstermine bei den Lehrenden startet am 22.05.2020. Onlineprüfungen können ab Juli stattfinden. Präsenzprüfungen können wahrscheinlich erst ab August durchgeführt werden, da strenge Hygieneauflagen für Gebäude und Räume zu erfüllen sind.

 

Bitte informieren Sie sich regelmäßig selbst in AGNES, wann genau die für Sie relevanten Prüfungen angeboten werden.

 

Die Anmeldefrist für eine Prüfung in AGNES endet 2 Wochen vor dem Prüfungstermin. Dies gilt für Onlineprüfungen als auch Präsenzprüfungen.

Ist für Ihre Prüfung die Form Hausarbeit o.Ä. vorgesehen, müssen Sie sich ebenfalls in AGNES anmelden.

Möchten Sie sich für eine Prüfung wieder abmelden, ist dies in AGNES bis zum Tag der Prüfung, vor dem Start der Prüfung, möglich.

Der Rücktritt von Hausarbeiten o.Ä. kann bis spätestens zum Tag des Abgabetermins erklärt werden.

 

Ob Ihre Prüfung online oder in Präsenz stattfindet, ist in AGNES gekennzeichnet.

 

Für Onlineprüfungen gelten in Bezug auf das Nichterscheinen oder Krankschreibungen dieselben üblichen Regelungen wie für Präsenzprüfungen.

Bitte beachten Sie, dass Lehrende aufgrund der aktuellen Corona-Gefährdungslage von der Prüfungsform in der Studien- und Prüfungsordnung abweichen können.

 

Findet Ihre Prüfung in Präsenz statt, sind folgende Hinweise zu beachten:

Studierende mit möglicherweise auf COVID-19 hinweisenden Symptomen sollten nicht zu Prüfungen erscheinen und sich entsprechend untersuchen lassen. Bei Nachweis von COVID-19 erfolgt eine Meldung an das zuständige Gesundheitsamt, und es ist den Anweisungen der Gesundheitsämter Folge zu leisten. Dasselbe gilt für Kontaktpersonen zu COVID-19 positiv getesteten Personen.

Studierende mit relevanten Grunderkrankungen: Sie sollten mit Ihrem behandelnden Arzt Kontakt aufnehmen, um über eine mögliche Teilnahme an Präsenzprüfungen zu sprechen.

 

  • Abstandhalten zu anderen Personen (mindestens 1,5 m)
  • Keine Gruppen- und Schlangenbildung
  • Mund-Nasenschutz tragen: Wenn das Abstandhalten nicht möglich ist (zum Beispiel beim Benutzen von Ein- und Ausgängen oder Korridoren), sollten Sie einen Mund-Nasenschutz tragen. Die Hände sollten den Mund-Nasenschutz möglichst wenig berühren, um sie nicht zu kontaminieren.
  • Händewaschen: Nach dem Betreten des Gebäudes sollten Sie sich umgehend Ihre Hände mind. 20 bis 30 Sekunden lang mit Seife waschen.
  • Hygienisch husten und niesen: Husten und niesen Sie in Ihren Ärmel bzw. in Ihre Arm-beuge, keinesfalls in die Hand! Halten Sie dabei größtmöglichen Abstand zu anderen Menschen und wenden Sie sich von Ihrem Gegenüber ab.

 

Viele Grüße

Stefanie Schüler

 

Update vom 19.05.2020

 

Aufgrund des immer noch anhaltenden Präsenznotbetriebes in den Prüfungsbüros können die einzelnen Mitarbeiterinnen nur tageweise vor Ort im Büro sein, um Prüfungstermine in die Systeme einzubuchen und Teilnahmelisten für die Prüfungen zu erstellen.

 

Daher:

Die Frist für die Anmeldung zu einer Prüfung in AGNES endet 2 Wochen vor dem Prüfungstermin.

Abmeldungen in AGNES können bis auf Weiteres noch am Tag der Prüfung vorgenommen werden.

 

Weitere Informationen zum Thema Prüfungen erfolgen am Ende der Woche. Da teilweise schon Onlineprüfungen geplant werden, bekommen Sie diese Information bereits vorab.

 

Update vom 30.04.2020

 

Beachtet: Die Frist für die Agnesbelegung von nachgemeldeten Kursen hat begonnen und endet am 04.05.2020.



UPDATE 2 vom 20.04.: Hilfreiche Links und Tutorials für das digitale Semester:


Zoom - Videokonferenzen 

Agnes - Hilfecenter zu Kursbelegung, Prüfungen etc.
Agnes - Vorlesungsverzeichnis des Thaer-Instituts

Cms-Hilfen - HU-Account, Mailzugang/-weiterleitung etc.

Cms-Leitfaden Medienangebote (Schritt für Schritt Email, WLAN, Agnes, Moodle).
Moodle - Kurssuche, Erklärungen etc. 


 

Anregungen für weitere Links bitte an die studentischen Studienfachberatung

 

UPDATE vom 20.04.2020


Eröffnungsveranstaltung SoSe 2020 über Zoom heute um 12:30 Uhr


Link entfernt

 


Einrichtung HU-Zoom-Account: https://hu-berlin.zoom.us/

--> Aktivieren unter Sign In

 

PQM Master Info-Meeting ab 13 Uhr: Link entfernt
 

Für Erstsemester: Infogespräch der studentischen Studienberatung 

heute ab 15 Uhr über Zoom: Link entfernt



 

UPDATE vom 17.04.2020

(Hervorhebungen durch studentische Studienfachberatung)

 

Liebe Studierende des Thaer-Instituts,

 

in dieser E-Mail möchten wir Ihnen nähere Informationen über die Anmeldung zu den digitalen Lehrveranstaltungen im SoSe 2020 sowie die automatische Platzvergabe über Agnes mitteilen.

 

Zuvor möchten wir noch auf folgende Punkte hinweisen und um Verständnis bitten:

 

Am 03.04.2020 wurde vom Land Berlin beschlossen, dass am 20.04.2020 die digitale Vorlesungszeit an den Berliner Hochschulen im Rahmen des sog. Berliner Sommersemesters (Kreativsemester) beginnt. Davor waren keine finalen Planungen für die Lehre realisierbar, da wir von den Entscheidungen des Landes und der Universitätsleitung abhängig sind. Auch die Umsetzung in der Studienabteilung muss klar sein, bevor die Fakultäten konkret handeln können.

 

Innerhalb von 17 Tagen musste die digitale Lehrplanung und Platzvergabe an unserer Fakultät im Notbetrieb der HU Berlin organisiert werden. Zum Vergleich: Die Umsetzung der regulären Lehrplanung für ein Sommersemester im Normalbetrieb beginnt im Januar eines Jahres.

 

Die Lehrplanung wird pro Institut durch Teilzeitstellen (25 % TV-L 3) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 8 bis 10 Stunden realisiert. Die Diskussionen um die Einrichtung eines Studienbüros inkl. 3 Vollzeitstellen wurde bisher aus finanziellen Gründen, seitens der Institute und der Fakultät, nicht weiterverfolgt.

 

Aus diesen Gründen müssen wir möglichst standardisiert vorgehen und können auf individuelle Einzelwünsche nur sehr bedingt Rücksicht nehmen.

 

Übergangsweise übernimmt Christina Krautz (Sachbearbeiterin für den Bereich Studium und Lehre) seit dem 06.04.2020 in Teilzeit die Lehrplanung, bis die neue TV-L 3 Stelle besetzt wird. Christina Krautz kann, aufgrund ihrer früheren Tätigkeit, sehr gut mit Agnes und der automatischen Platzvergabe umgehen, jedoch kann sie nicht die Versäumnisse in der Agnespflege aus der Vergangenheit in kurzer Zeit nachholen. Dies hat bisher noch unabsehbare Auswirkungen auf die automatische Platzvergabe, die wir für die digitalen Lehrveranstaltungen verwenden müssen.

 

Automatische Platzvergabe in Agnes:

In Agnes gibt es für die Onlinebelegung der digitalen Lehrveranstaltungen zwei voreingestellte Fristen.

 

Die erste Frist läuft bis zum

20.04.2020,

für Nachmeldungen wird die zweite Frist bis zum

04.05.2020

genutzt.

 

Wir haben aktuell eingeplant, dass die Onlinebelegung für Studierende mindestens 6 Tage in Agnes sichtbar ist, sodass der eigene Stundenplan an die digitalen Angebote angepasst werden kann.

 

Sie können sich bis zum 20.04.2020, 23:59 Uhr, in Agnes für digitale Lehrveranstaltungen an-/abmelden. Ab dem 22.04.2020 (mittags) bekommen Sie eine automatische Statusmeldung an ihre HU-E-Mail-Adresse geschickt. In Agnes gibt es drei Arten der Statusmeldung: ZU = zugelassen, ST = storniert, WL = Warteliste. Entsprechendes gilt für die Lehrveranstaltungen in der zweiten Frist (bis zum 04.05.2020).

 

Die Links für die Moodlekurse sind i.d.R. in den Lehrveranstaltungen in Agnes hinterlegt, die Schlüssel werden Ihnen gesondert, nach Abschluss der automatischen Platzvergabe, per E-Mail über Agnes durch die Lehrplaner*innen übermittelt. Sind die Moodlelinks in Agnes nicht aktuell, bekommen Sie spätestens mit dieser E-Mail einen aktuellen Link und den Schlüssel zum Einschreiben zugesandt.

 

In Agnes können Sie sich unter „Mein Stundenplan“ ggf. schon vor dem 22.04.2020 oder vor Erhalt der E-Mail mit den Moodledaten, ansehen, in welchen Lehrveranstaltungen Sie einen Platz bekommen haben.

 

Die E-Mail mit den Moodledaten ist nur für diejenigen Studierenden bestimmt, die einen Platz in einer Lehrveranstaltung bekommen haben. Bitte leiten Sie diese Daten nicht an Studierende weiter, die nicht zugelassen wurden. Sie nehmen durch dieses Verhalten anderen Studierenden die rechtmäßigen Plätze weg.

 

Möchten Sie ein Modul belegen, zu dem mehrere Lehrveranstaltungen digital angeboten werden, melden Sie sich bitte für alle Lehrveranstaltungen an, die dem Modul zugeordnet sind und für die die Onlinebelegung freigeschaltet ist.

 

Grundsätzlich gilt: Alle Lehrveranstaltungen, die digital angeboten werden können, sind in Agnes sichtbar und für die Onlineanmeldung freigeschaltet. Es kann vorkommen, dass noch Lehrveranstaltungen sichtbar sind, die nicht digital stattfinden. Hier gilt: Ist die Onlinebelegung nicht freigeschaltet, findet die Lehrveranstaltung nicht statt oder die Anmeldung ist erst ab dem 29.04.2020 möglich, weil die Lehrveranstaltung in die Nachfrist aufgenommen wurde. 

 

Agnes sortiert nach den Kriterien Studiengang und Pflicht-/Wahlpflicht aus, d.h. alle angemeldeten Studierenden, für die das Modul bzw. die Lehrveranstaltung gem. der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) nicht vorgesehen ist, werden storniert. Zudem werden Studierende bevorzugt zugelassen, für die das Modul bzw. die Lehrveranstaltung gem. SPO Pflicht ist.

 

Die automatische Platzvergabe setzt eine strenge Agnespflege gem. der Studien- und Prüfungsordnung voraus. In der Vergangenheit ist dies leider nicht konsequent verfolgt worden. Daher kann es vorgekommen, dass die Module und Lehrveranstaltungen nicht allen Studiengängen korrekt zugeordnet wurden, zu denen sie gehören. Dies betrifft aktuell z.B. die Module und Lehrveranstaltungen der Monobachelor, die parallel im Kombibachelor genutzt werden. Wir versuchen mit Hochdruck, Agnes dahingehend aufzuräumen. Bitte sehen Sie daher regelmäßig in Agnes nach. Aufgrund der knappen Zeit wird uns das möglicherweise nicht zu 100 % gelingen. Melden Sie sich bitte nur in diesem Fall direkt bei den Lehrenden an.

 

Haben Sie in einem Modul z.B. nur einen Platz in einer Vorlesung und nicht in einem Seminar o.Ä. bekommen, können Sie trotzdem die Vorlesung besuchen. So entsteht für Sie weniger Nachholbedarf in den Folgesemestern.

 

Vom Prüfungsausschuss genehmigte Nachteilsausgleiche können Sie weiterhin direkt mit den Lehrenden absprechen. Bitte legen Sie dazu den entsprechenden Bescheid des Prüfungsausschusses vor.

 

Wir appellieren noch einmal an Sie, sich bitte nicht willkürlich und ohne Plan für alle möglichen Module und Lehrveranstaltungen anzumelden. Sie nehmen dadurch anderen Studierenden, die den Platz dringend benötigen, diesen Platz weg. Melden Sie sich nur für die Lehrveranstaltungen an, die Sie auch in diesem Sommersemester tatsächlich besucht hätten.

 

Aufgrund des Notbetriebes der HU Berlin und der eingeschränkten Möglichkeiten der Mitarbeiter*innen im Homeoffice können unter Umständen die fachlichen Voraussetzungen für die Teilnahme an einer digitalen Lehrveranstaltung derzeit nicht vollständig überprüft werden. Melden Sie sich für eine Lehrveranstaltung an, für die Sie die fachlichen Voraussetzungen nicht erfüllen, diese jedoch aus der Studien- und Prüfungsordnung ersichtlich sind, haben Sie bei einer späteren Überprüfung der Voraussetzungen keinen Anspruch auf den Lehrveranstaltungsplatz und verlieren diesen nach Bekanntwerden der Nichterfüllung der fachlichen Voraussetzung. Zudem verlieren Sie auch den Prüfungsanspruch. 

 

In erster Linie müssen wir abwarten, was in den kommenden Wochen passiert.

 

Die automatische Platzvergabe findet an der HU und an der LeWi zum ersten Mal in diesem Ausmaß statt. Am Thaer-Institut findet eine Platzvergabe über Agnes sogar zum ersten Mal statt. Daher können E-Mail-Irrläufer u.Ä. vorkommen.

 

Die Lehrenden mussten sich in kürzester Zeit auf die digitale Lehre umstellen. Unter normalen Umständen ist dies ein längerer Prozess, in dem z.B. die Lehrinhalte didaktisch anders aufbereitet werden müssen. Auch müssen Programme und Technik zunächst für die eigenen digitalen Lehrinhalte auf ihre Eignung getestet werden.

 

Diesen zeitlichen Vorlauf hatten wir leider nicht, daher müssen diese Punkte im laufenden Betrieb getestet werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nicht alle Prozesse auf Anhieb reibungslos funktionieren. Es muss sicherlich viel nachgesteuert werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Rüdiger Krahe, Studiendekan und Stefanie Schüler, Bereichsleiterin Studium und Lehre

 

 

UPDATE vom 15.04.2020

 

!Info aus der Studienabteilung der Lewi-Fakultät!

Bei der Kursbelegung auf Agnes sind alle Lehrveranstaltungen eines Moduls zu belegen, d.h. Vorlesung und - sofern angeboten - auch Übungen, Seminare und/oder Exkursionen.

Rückfragen gerne an die studentische Studienfachberatung per E-Mail.

Gibt es Module, die als „Findet statt“ in Agnes hinterlegt sind, jedoch noch nicht belegbar sind, könnt Ihr diese ebenfalls an die studentische Studienfachberatung per E-Mail melden - wir würden dann bei den Dozenten nachhaken.
 

 

UPDATE 07.04.2020

 

Liebe Studierende des Thaer-Instituts,

heute möchten wir Euch wichtige Informationen für den kommenden Semesterstart und das weitere Vorgehen für die digitale Lehre an unserem Institut/Fakultät weiterleiten.
 
Das Sommersemester 2020 startet am 20.04.2020 ohne Präsenzlehrveranstaltungen. Die Lehre wird kontaktfrei, unter Verwendung von digitalen Lehrformaten durchgeführt. Ob bis einschließlich September 2020 überhaupt Präsenzlehrveranstaltungen geplant werden können, ist zurzeit mehr als unsicher.

Die wichtigsten Punkte kurz zusammengefasst:
  • In Agnes werden alle Lehrveranstaltungen, die digital angeboten werden können, als „Vorlesung (digital)“, „Seminar (digital)“ etc. ausgewiesen. Zudem wird für diese Lehrveranstaltungen die zentrale Belegungsfrist (bis zum 20.04.2020) hinterlegt, sodass sich die Studierenden vor Semesterbeginn anmelden können (die Freischaltung erfolgt in Kürze).
  • Die Studierenden müssen sich bis zum 20.04. täglich, danach mindestens wöchentlich eigenständig in Agnes über das Lehrangebot informieren und sich innerhalb der Belegungsfrist bis zum 20.04. über Agnes für Module anmelden.
  • Nachmeldungen seitens der Lehrenden sind aber möglich. Dementsprechend verschiebt sich auch die Anmeldefrist zeitlich nach hinten.
  • Bitte keine wilden Anmeldungen in allen Modulen, sondern nur solche belegen, die auch regulär besucht werden würden.
  • Moodle wird Dreh- und Angelpunkt für die digitale Lehre und für die Kommunikation.
  • Einrichtung von OpenVPN empfehlenswert, um auf Ressourcen der Bibliothek zugreifen zu können (Anleitung beim cms).

 

Die genauen Prozesse der digitalen Lehrplanung finden sich unter „3. Agnes, Vorlesungsverzeichnis und Moodle (Hinweise für Studierende und Lehrende)“. Um Zeitverzögerungen und Missverständnisse zu vermeiden, bitte diese Vorgaben einhalten.

Wie bereits mitgeteilt, überprüft auch regelmäßig die Corona-Updates im Bereich Studium und Lehre der Fakultät unter https://fakultaeten.hu-berlin.de/de/lewi/studiumlehre/PrfAng/akt/corona%20update%20lewi auf Neuigkeiten. Diese Webseite beinhaltet immer die aktuellsten Entwicklungen und Änderungen zu den Themen Lehre und Prüfungen.

Im Nachfolgenden etwas ausführlicher (Hinweise nur für Lehrende haben wir für Euch tlw. gekürzt):


[1.] Tools und Tipps für digitale Lehre (Hinweise für Lehrende)

[2.] Bibliotheksressourcen, Prüfungen, Lehraufträge, Lehrveranstaltungsevaluation (Hinweise für Lehrende und Studierende)

[3.] Agnes, Vorlesungsverzeichnis und Moodle (Hinweise für Studierende und Lehrende)

[4.] Anmeldung zu Lehrveranstaltungen (Hinweise für Studierende)


2. Bibliotheksressourcen, Prüfungen, Lehraufträge, Lehrveranstaltungsevaluation (Hinweise für Lehrende und Studierende)

Bibliotheksressourcen, Lehrbücher
Die Universitätsbibliothek arbeitet am weiteren Ausbau des elektronischen Zugangs zu Lehrmaterialien. Eine große Zahl von Lehrbüchern ist bereits als E-Books verfügbar (über VPN - Anleitung zum Einrichten finden sich bei cms).

Eine Evaluation der digitalen Lehrveranstaltungen findet im Sommersemester 2020 statt.

3. Agnes, Vorlesungsverzeichnis und Moodle (Hinweise für Studierende und Lehrende)

Moodle wird Dreh- und Angelpunkt für die digitale Lehre und für die Kommunikation mit den Studierenden sein. Im Moodle-Kurs können Dokumente, Videos, Screencasts, Links für Gruppengespräche/Videokonferenzen u.v.m. hinterlegt werden.

Um Probleme durch die beschränkte Bandbreite der digitalen Übertragung gering zu halten, empfehlen wir, digitale Vorlesungen möglichst so zu gestalten, dass sie für die Studierenden zeitunabhängig angesehen werden können, also ohne Interaktion mit den Studierenden über Gruppenkonferenzen o.Ä.

Digitale Seminare, Übungen etc. können und sollen interaktive Elemente und eine Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden ermöglichen. Für diese Lehrveranstaltungen werden weiterhin die bereits festgelegten Uhrzeiten der geplanten Präsenzlehrveranstaltungen genutzt.

Auf Basis der Abfrage des Studiendekans zur Umsetzung des digitalen Lehrangebots an unserer Fakultät werden in Agnes alle Lehrveranstaltungen, die digital angeboten werden können, als „Vorlesung (digital)“, „Seminar (digital)“ etc. ausgewiesen. Zudem wird für diese Lehrveranstaltungen die zentrale Belegungsfrist (bis zum 20.04.2020) hinterlegt, sodass sich die Studierenden vor Semesterbeginn anmelden können (die Freischaltung erfolgt in Kürze).

Lehrveranstaltungen, die nicht als digital gemeldet wurden, sind in Agnes nicht sichtbar. Nachmeldungen sind jedoch möglich, in diesem Fall können auch individuelle Belegungsfristen hinterlegt werden. Die Laufzeit der Belegungsfristen soll 10 Tage nicht unterschreiten.

@Studierende: Sie können alle aktuellen Informationen dem Vorlesungsverzeichnis entnehmen. Dieses wird in Kürze aktualisiert.

Wie kommen Studierende an den Einschreibeschlüssel für den Moodle-Kurs?

Nach Ablauf der Belegungsfrist in Agnes werden die angemeldeten Studierenden über Agnes per E-Mail durch die Lehrplaner*innen kontaktiert und der Moodle-Link, Einschreibeschlüssel sowie eine Einschreibefrist für den konkreten Moodle-Kurs bekannt gegeben.


Lehrende bekommen nach Ablauf der Belegungsfrist in Agnes eine Teilnehmendenliste (Excel). Diese Liste enthält Namen, Matrikelnummern und Angaben zum Studiengang und zu den Prioritäten, jedoch nicht die Emailadressen der Studierenden. Die Emailadressen erhalten die Lehrenden erst durch die Anmeldung der Studierenden im konkreten Moodle-Kurs.

Die Lehrplaner*innen werden die Listen bereinigen, wenn sich bspw. Studierende aus anderen Studiengängen oder Fakultäten angemeldet haben, für die die Lehrveranstaltung gem. der eigenen Studien- und Prüfungsordnung nicht angeboten wird. Weitere Selektionsprozesse werden im laufenden Semester durchgeführt.

Die Bearbeitung von Lehrveranstaltungen in Agnes wird ausschließlich durch die Lehrplaner*innen bzw. durch die Agnesbeauftragten der Arbeitsgruppen vorgenommen.

4. Anmeldung zu Lehrveranstaltungen (Hinweise für Studierende)

Bisher erfolgte Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen bzw. bisher zugewiesene Plätze behalten weiterhin ihre Gültigkeit und werden nicht automatisch gelöscht.

Stehen ggf. noch Restplätze für die dann digital stattfindende Lehrveranstaltung zur Verfügung, werden diese noch einmal für die Anmeldung in Agnes freigegeben.

Überprüfen Sie mindestens wöchentlich in Agnes, ob für Ihre Lehrveranstaltung ein digitales Angebot bzw. eine Nachmeldung vorliegt, um sich fristgerecht anmelden zu können. Die aktuelle Belegungsfrist für die bisher bekannten digitalen Lehrangebote läuft bis zum 20.04.2020. Nachmeldungen seitens der Lehrenden sind aber möglich. Dementsprechend verschiebt sich auch die Anmeldefrist zeitlich nach hinten.

Bitte melden Sie sich nur für solche Lehrveranstaltungen an, die Sie auch wirklich besuchen würden, wenn Sie einen Platz bekämen.

Vermeiden Sie unbedingt wilde und willkürliche Anmeldungen, um denjenigen Studierenden, die diese Lehrveranstaltungen wirklich besuchen müssen, keine Plätze wegzunehmen.

Melden Sie sich nicht nur ausschließlich für Lehrveranstaltungen an, die erwartbar populär und von vielen Studierenden begehrt sein werden.

Aufgrund des Notbetriebes der HU Berlin und der eingeschränkten Möglichkeiten der Mitarbeiter*innen im Homeoffice können unter Umständen die fachlichen Voraussetzungen für die Teilnahme an einer digitalen Lehrveranstaltung derzeit nicht vollständig überprüft werden. Melden Sie sich für eine Lehrveranstaltung an, für die Sie die fachlichen Voraussetzungen nicht erfüllen, diese jedoch aus der Studien- und Prüfungsordnung ersichtlich sind, haben Sie bei einer späteren Überprüfung der Voraussetzungen keinen Anspruch auf den Lehrveranstaltungsplatz und verlieren diesen nach Bekanntwerden der Nichterfüllung der fachlichen Voraussetzung. Zudem verlieren Sie auch den Prüfungsanspruch.

 

UPDATE Ende

 

Zentrale Veranstaltungen für alle Studienanfänger:

https://www.hu-berlin.de/de/studierende/veranstaltungen/zentrale-orientierungsveranstaltungen

 

 

 

 

-> Lageplan Invalidenstraße <-

 

Studienberatung

Unser Team von der studentischen Studienfachberatung hilft Euch gern in allen Belangen, die den akademischen Teil eures Studiums betreffen. Ein Besuch lohnt sich immer!

 

HU-Account

Alle Mitglieder der HU zu Berlin haben das Recht, sich einen HU-Account anzulegen. Es empfiehlt sich, dies bereits vor dem Start des Semesters zu erledigen, sodass Ihr direkt loslegen könnt.

Mit dem HU-Account erhaltet Ihr:

  • eine studentische E-Mail-Adresse (benutzername[at]hu-berlin.de)
  • Zugriff auf das Internet via WLAN auf dem Campus und von zu Hause über VPN
  • Zugriff auf das Agnes-Portal und damit auf Vorlesungsverzeichnisse, Stundenplan-Erstellung, Prüfungsan- und -abmeldung, elektronische Immatrikulationsbescheinigung und Leistungsübersicht
  • sofortigen Zugriff auf die e-Learning- und Kommunikationsplattform Moodle, welche während des Studiums ebenfalls unentbehrlich ist. Hier werdet Ihr mit Skripten und Informationen zu Euren Vorlesungen versorgt.

 

Hochschulsport

Die Anmeldung für die Angebote von "Hochschulsport" beginnt ab Anfang Oktober, das genaue Datum ist noch unbekannt, kann aber der entsprechenden Website entnommen werden. 

Geboten wird ein breites Spektrum von Kampfsport über Tanz bis hin zu meditativen Sportarten oder Wassersport. Die Kurse werden auf verschiedenen Niveaus bzw. Schwierigkeitsgraden angeboten und kosten i.d.R. €15 pro Kurs und Semester.

 

Sprachenzentrum

Ob aus Spaß, als Zusatzqualifikation oder um Zugangsberechtigungen zu angestrebten Master-Studiengängen zu erhalten - die Kurse des Sprachenzentrums sind auf jeden Fall einen Blick wert. Die Preise erstrecken sich i.d.R. zwischen €20 - €40 pro Semester und Kurs. Anmeldung ebenfalls ab Anfang Oktober, Termin wird rechtzeitig auf der Website bekannt gegeben. Unbedingt VOR dem Anmeldedatum online-Einstufungstest absolvieren!

 

Studierendenausweis (alt)

  • Der Studierendenausweis darf NICHT EINLAMINIERT werden, denn damit verliert er seine Gültigkeit. Zu empfehlen sind hier einfache Einschiebehüllen aus Plastik.
  • Er gilt als Nachweis, dass Ihr an der HU immatrikuliert seid und gibt u.a. Auskunft über Matrikelnummer, Studiengang, Fachsemester sowie Hochschulsemester.
  • Ihr benötigt ihn als valide Fahrkarte für den öffentlichen PersonenNahVerkehr (BVG) in Berlin. Er erstreckt sich bis auf Zone C, die Pläne können den Seiten der BVG entnommen werden. Kostenlos mitgeführt werden darf z.B. ein Hund oder ein Fahrrad.
  • Außerdem muss der Studierendenausweis unbedingt an Prüfungstagen vorgezeigt werden, da er hier wiederum zur Validierung genutzt wird.

 

CampusCard (neu)

Die neue CampusCard ist alles in einem und sollte daher stets mitgeführt werden: MensaCard, für einfaches Bücher-Ausleihen in der Bibliothek, Semesterticket (wenn ohne Foto, dann immer Personalausweis mitführen) etc.

 

Facebook-Gruppen

Thaer Erstis 15/16

Thaer Erstis 16/17

Thaer Erstis 17/18

Thaer Erstis 18/19

Thaer Erstis 19/20

 

Bibliothek

Der Campus Nord besitzt seine eigene kleine Bibliothek, Ihr findet sie direkt gegenüber der Mensa Nord. Zur Benutzung der Schließfächer benötigt Ihr ein Vorhängeschloss! Um Bücher auszuleihen, benötigt Ihr eure Benutzerkennung (huhs0eureMatrikelnummer0) + Passwort (voreingestellt ist hier die Postleitzahl des Wohnortes, den ihr in euerer Bewerbung angegeben habt)

An einer der zahlreichen Führungen teilzunehmen empfiehlt sich!

 

TIPP: V.a. zu Beginn des Semesters ist einschlägige Literatur schnell vergriffen. Keine Panik! Zum einen benötigt Ihr diese in den seltensten Fällen tatsächlich, zum anderen könnt Ihr sie auch oft in einer der anderen Bibliotheken in Berlin ausleihen!

 

Es ist NICHT ZU EMPFEHLEN, horrende Summen in Fachbücher zu investieren. Das könnt Ihr immer noch später im Studium tun, wenn Ihr Euch in ein Fachgebiet vertiefen wollt.

 

Mensa Nord

Hier könnt Ihr Euch mit der nötigen Nervennahrung versorgen. Einmalige Programmierung der CampusCard oder MensaCard auf Studentenstatus (an der Kasse) nötig, um den Genuss der günstigsten Preiskategorie zu kommen! Es werden täglich auch vegane und vegetarische Gerichte angeboten.

Einige Zungen behaupten, es handele sich hier um die beste Mensa Berlins!