Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Ökonomik ländlicher Genossenschaften

Projekte

Hier finden Sie Informationen über laufende und abgeschlossene Projekte am Fachgebiet Ökonomik ländlicher Genossenschaften

Horizonte erweitern - Perspektiven ändern

2017-2020

Das vom BMBF geförderte Forschungsvorhaben »Horizonte erweitern– Perspektiven ändern« analysiert Bedarfe, Bedingungen und Hindernisse für den Wissens- und Technologietransfer im ländlichen Raum und entwickelt gemeinsam mit lokalen AkteurInnen Maßnahmen und Handlungsempfehlungen für die Förderung regionalspezifischer sozialer und technischer Innovationen. Neben dem Fachgebiet Ökonomik ländlicher Genossenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) sind an diesem interdisziplinären Vorhaben das Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation (CeRRI), das Leibniz-Institut für Länderkunde (IFL), das Institut für Sozialinnovation e.V. (ISInova), sowie das Fraunhofer Institut für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen (INT) beteiligt.

Neue Genossenschaften

2014-2017

In dem Forschungsprojekt mit dem Titel: „Genossenschaften - Neue Perspektiven an der Schnittstelle zwischen bürgerschaftlichem Engagement und sozialem Unternehmertum“ werden die Möglichkeiten, die Genossenschaften als erfolgversprechendes Gestaltungsprinzip für die Organisation und Förderung bürgerschaftlichen Engagements im ländlichen Raum bieten, theoretisch und empirisch näher analysiert. Hierdurch sollen empirische und theoretische Beiträge zur Erklärung der momentanen Entwicklung von als Genossenschaften verfassten Organisationen im Bereich der Daseinsvorsorge und des Sozialunternehmertums entstehen.

ENERGENO

2011-2015

Ist genossenschaftlicher Strom mehr wert? - in vielen genossenschaftlichen Sektoren sind Neugründungen rückläufig. Fusionsbedingt sinkt sogar die absolute Anzahl an Genossenschaften. Ein Sektor widersetzt sich jedoch diesem Trend und verzeichnet hohe Zuwächse an Kapital, Mitgliedern und Neugründungen – die Energiegenossenschaften.

Support for Farmers´Cooperatives

2010-2013

Im Mittelpunkt der von DG Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Europäischen Kommission in Auftrag gegebenen Studie, "Support for Farmers' Cooperatives", stand eine systematische Analyse des europäischen Genossenschaftswesens. Ziel ist es, Hintergrundwissen zu schaffen, welches die Selbstorganisation europäischer Landwirte in Genossenschaften vereinfacht. 
Weitere Informationen in Englisch entnehmen Sie bitte dem Support for Farmer's Cooperatives-Leaflet [pdf]

MEGACITIES 2

2008-2013

Das Projekt Climate and Energy in a Complex Transition Process towards Sustainable Hyderabad – Mitigation and adaptation strategies by changing institutions, governance structures, lifestyles and consumption patterns endete im Juni 2013. 

Making Rural Services Work for the Poor

2007-2011

Das Projekt Making Rural Services Work for the Poor – The Role of Rural Institutions and their Governance for Agriculture-Led Development wurde gemeinsam vom International Food Policy Research Institute, Washington D.C, USA, und der Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland koordiniert. 

Netzwerknutzen im genossenschaftlichen Verbund

2008-2009

Wie hoch ist der Netzwerknutzen im genossenschaftlichen Verbundnetzwerk? Welche Größenordnungen scheinen erreichbar und wie können gegebenenfalls ungenutzte Potenziale des netzwerklichen Geschäftsmodells erschlossen werden? Diesen Fragen geht die Studie in mehreren Teilschritten nach. Es liegt dabei in der Natur des Forschungsgegenstandes, dass die Frage nach dem ‚Netzwerknutzen‘ genau genommen nur von jedem Teilnehmer des Netzwerks selbst vor dem Hintergrund seines individuellen Kontextes und Nutzungsverhaltens beantwortet werden kann.