Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Department für Agrarökonomie

Aktuelles

14.11.2019: Paper „Meat alternatives“ by Cor van der Weele, Peter H. Feindt, Atze Jan van der Goot, Barbara van Mierlo and Martinus van Boekel is most downloaded paper in „Trends in Food Science and Technology”.

See the open access paper here: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0924224418308409

01.08.2019: BMBF-Projekt PolDeRbio gestartet – Policy Designs for Resilient Bioeconomies

https://fis.hu-berlin.de/converis/portal/Project/901178229?auxfun=&lang=de_DE

01.08.2019: BMBF-Nachwuchsgruppe Biomaterialities gestartet

https://fis.hu-berlin.de/converis/portal/Project/901130026?auxfun=&lang=de_DE

01.04.2019: BMBF-Projekt CUBES Circle gestartet

https://www.cubescircle.de/

01.03.2019: BMBF-Projekt GreenGrass gestartet

https://idw-online.de/en/news723076

15.01.2019: Peter H. Feindt als Sprecher auf dem 3. Agrarkongress der BMU in Berlin

https://www.umweltbundesamt.de/service/termine/bmu-agrarkongress

Sommerfest des Fachgebiets

Das 1. Sommerfest des FG Agrar- und Ernährungspolitik fand am 18.7.2019 in der Alten Schmiede auf dem Campus Nord statt.
Fotos (nur intern)

Landwirtschaft im Klimastress

Peter Feindt zu Gast bei scobel (13.12.2018, 21.00 Uhr)

"Die diesjährige Dürre in Deutschland führte zu massiven Ernteausfällen und Futtermangel. Die Scobel-Sendung diskutiert, wie sich angesichts extremer Wetterlagen die Landwirtschaft verändern muss." Quelle: scobel
Link zur Sendung

Reporting from Food Tank Summit, San Diego: the power of regeneration and other key takeaways

Julia Dennis, Humboldt University Berlin

California has made international headlines in recent months for the record-breaking fires sweeping over the state, making clear that climate change isn’t a 2025 or 2050 problem, but a major threat today. On Nov 14th, Food Tank brought its summit event straight to California- in the coastal hills of San Diego - to inspire innovative food system changes which can help build resilient livelihoods and ecosystems in the face of an unpredictable climate.
Read more

Why Germany keeps wiring billions to its farmers

... ""Farm associations are widely considered one of the most successful lobby groups,” said Peter Feindt, a professor of agriculture and food policy at the Humboldt University in Berlin. “They have leverage because income support to farmers is a policy goal enshrined in European treaties.”"...
Quelle: Gilbert Kreijger and Felix Hackenbruch (November 5, 2018): Why Germany keeps wiring billions to its farmers. In: Handelsbaltt Global. https://global.handelsblatt.com/politics/germany-keeps-wiring-billions-farmers-978072 (05.11.18)

 


Übergabe des Gutachtens "Für einen flächenwirksamen Insektenschutz"

des SRU und des WBBGR, mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze und dem stellvertretenden Vorsitzenden des SRU, Prof. Dr. Manfrad Niekisch (10.10.18)

Link zur Übergabe

Gutachten

Foto: BMU/ F. Gärtner

 


„Man muss die Landwirtschaft umweltverträglicher machen“

Viele Lebensräume von Insekten gingen durch die intensive Landbewirtschaftung verloren, sagte der Agrarwissenschaftler Peter Feindt im Dlf. Mit den reichhaltigen Mitteln der Agrarpolitik sollten deshalb umweltfreundliche und auch insektenfreundliche Methoden stärker unterstützt werden.

Peter Feindt im Gespräch mit Jule Reimer (Deutschlandfunk, 10.10.18)

 


QCA training workshop introduces participants to new methodological skills and perspectives bridging qualitative and quantitative research

 

On October 1 and 2, participants from across the Life Sciences Faculty and IRI THESys took part in an engaging workshop to learn the fundamentals of an emerging methodology, Qualitative Comparative Analysis, and how it can enhance their own research projects in the future. more ...

 

QCA workshop in Berlin
Foto: Thies Rasmus Popp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Interview in den heute plus Nachrichten am 22.8.2018

"Das Angebot könnte vielfältiger werden"

Die Anpassung der Landwirtschaft könne auch Chancen bieten, so Agrar-Experte Prof. Peter Feindt. Allerdings müssten Verbraucher und Landwirte selbst aktiv werden, die Agrarpolitik erhalte den Status quo.

Link zum Interview (verfügbar bis 22.08.2019)

Prof. Feindt im Interview bei heute +

Quelle: https://www.zdf.de/assets/heuteplus-beitrag-zdfmediathek-2018-08-22-23-27-100~1280x720?cb=1534974894982

 


Deutsche Welle TV Studiogespräch vom 22.8.2018

mit Prof. Dr. Peter H. Feindt zu den Dürrehilfen und Anpassungen an den Klimawandel

 

Quelle: ARD-ZDF-Box (28.08.18)

 


Statement im heute Journal (Dürre Spezial) am 22.8.2018

340-Millionen-Nothilfe für Bauern

Intro zum Video:
Landwirtschaftsministerin Klöckner hat die Dürre zu einem Notstand von nationalen Ausmaß erklärt. Rund 10.000 Bauern seien existenziell bedroht. Allein deren Verluste summierten sich auf 680 Millionen Euro, die Bund und Länder nun auffangen sollen...

Link zum Video (Start: 2:20, verfügbar bis 22.08.2019)

 

Prof. Feindt im Interview bei heute +

Quelle: https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/340-millionen-nothilfe-fuer-bayern-100.html

 


Thaer-Vorlesung

Antrittsvorlesung Prof. Dr. Peter H. Feindt vom 5.7.2018

"Reflexive Agriculture and Food Policy. Analysis and Practice"

 

5. Juli 2018, 16:00 Uhr, Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6

Slideshow

 

Quelle: Humboldt-Universität, Videoservice