Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Ressourcenökonomie

Aktuelles

 

 

Hier finden sie Neuigkeiten über unsere MitarbeiterInnen, Lehre und Forschung, Projekte, Initiativen, und andere Bereiche

 

 

  • Angelika Vogt bei der FSR Climate Annual Conference 2019: Angelika Vogt hat an der Jahreskonferenz der „Florence School of Regulation“ (FSR) teilgenommen. Weitere Informationen: FSR Climate Annual Conference, 2019 - 28 November. 05/12/2019
  • Archetype analysis in sustainability research ... Artikel in Ecology and Society: Der Übersichtsbeitrag stellt ein Portfolio passender datenanalytischen Methoden für Archetype Analysis vor. Die Einordnung der Methoden erfolgt über vier „Gradienten“: Kausalität, Normativität, Raum, und Zeit. Sietz, Diana, Frey, Ulrich, Roggero, Matteo, Gong, Yanqing, Magliocca, Nicholas, Tan, Rong, Janssen, Peter, and Václavík, Tomáš. 2019. “Archetype analysis in sustainability research: methodological portfolio and analytical frontiers.” In Ecology and Society 24(3):34. https://doi.org/10.5751/ES-11103-240334. 27/11/2019
  • Paul Neetzow - Promotion abgeschlossen: Paul Neetzow hat am 21.11.2019 seine Doktorarbeit erfolgreich verteidigt. Das Thema der Dissertation lautet: „The economics of power system transitions: Modeling pathways and policies for storage, grids and renewables”. 21/11/2019
  • Peak-load pricing ... Artikel im Journal of Regulatory Economics: Was, wenn es einen sehr hohen Anteil erneuerbarer Energien gibt, und die verbleibenden konventionellen Kraftwerke nicht hinreichend flexibel sind? Der theoretische Artikel untersucht die weitreichenden Folgen für die Gestaltung künftiger Elektrizitätsmärkte. Eisenack, K. and M. Mier (2019) Peak-load pricing with different types of dispatchability. Journal of Regulatory Economics, DOI: 10.1007/s11149-019-09394-9. 21/11/2019 Nachrichten.text.image0

  • REG @ S4F: Today, members of the Resource Economics Group joined the climate strike organized by Scientists for Future with the slogan "EVERYTHING HAS BEEN SAID. ACT!"

    in front of the Office of the Chancellor. As REG, we endorse the demands of the Scientists for Future. 15/11/2019

  • David Landholm at CoRE Seminar: David Landholm from the Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK) gave a talk on his current research on "Tropical deforestation and its relation to internationally-traded commodities" in our CoRE Seminar (Colloquium in Resource Economics) at the 5th of November. David's doctoral thesis is co-supervised by Klaus Eisenack. 12/11/2019
  • Third Workshop on Archetype Analysis: The 3rd Workshop of Archetype Analysis in Sustainability Research, Co-chaired by Tomas Vaclavic, Diana Sietz, Christoph Oberlack and Klaus Eisenack, was successfully held in Olomouc, Czech Republic. 03/11/2019
  • Ressourcenökonomik in zwei Projekten beteiligt an erster „Grand Challenge Initiative” der BERLIN UNIVERSITY ALLIANCE: Zur Vorbereitung und Themenentwicklung zu „Exploration Projects“ und „Research Units“ im Themenfeld Social Cohesion wurden am 1. November 2019 zwei Projekte bewilligt, an denen aus unserer Gruppe Achim Hagen und Klaus Eisenack beteiligt sind: "PostFossil-A just transition to a post fossil society" und "Social Cohesion in times of changing Climates". 01/11/2019

  • Call for Papers – Special Issue on “Natural Resources Management and Conflicts in the Context of Sustainability Transformation”. Dr. Matteo Roggero is among the guest-editors of the special issue, together with Prof. Dimitrios Zikos and Dr. Ourania Papasozomenou. 25/10/2019
  • Unser Neues Logo! Ab Oktober 2019. 23/10/2019
  • Neue Studie über den Einfluss von Kraftwerksflexibilität auf die Energiewende:

    Neetzow, Paul. 2019. “How to Go Green? The Effects of Power System Flexibility on the Efficient Transition to Renewable Generation.” Working Paper des Departments für Agrarökonomie No. 96/2019. Berlin. 26/09/2019

  • Neue Publikation: Rethinking Resilience ...: Hamborg, Steffen, Jasper N. Meya, Klaus Eisenack, and Thorsten Raabe. 2020. “Rethinking Resilience: A Cross-Epistemic Resilience Framework for Interdisciplinary Energy Research.” Energy Research & Social Science 59 (January): 101285. https://doi.org/10.1016/j.erss.2019.101285. 25/09/2019
  • Dawud Ansari - Promotion abgeschlossen: Herr Dawud Ansari hat am 23.10.2019 seine Doktorarbeit erfolgreich verteidigt. Das Thema der Dissertation lautet: „Numerical models for emerging energy and resource issues: Examples from tight oil, global energy, and rural electrification”. 24/10/2019

  • Thaer-Förderpreise für Jasper Meya und Antonia Schuster: Den Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis des Kalenderjahres 2018 für die herausragendste Promotionsleistung erhält Dr. Jasper Meya. Frau Antonia Schuster wird für ihre Masterarbeit prämiert. Die Preise werden am 11. Oktober 2019 anlässlich des Erntefestes in Dahlem vergeben. 16/09/2019

  • Jugendliche diskutieren! Mit Klaus Eisenack: Am 12. September 2019 war Klaus Eisenack zu Gast bei der Stiftung Jugend und Bildung / Eduversum Verlag. Klimaspiel Keep Cool mit Klaus Eisenack auf Salonfestival - Learning by Gaming. Diskussion mit Schüler'innen von Apropolis. 12/09/2019

  • Constantin Seidl bei CoRE-Seminar: Constantin Seidl von der University of Adelaide präsentierte am 10. September 2019 seine aktuelle Forschung "Traditional, corporate or environmental: the influence of attitudes on Murray-Darling Basin farmers’ future adaptation strategies" im CoRE-Seminar (Colloquium in Resource Economics). Er ist Alumnus des Masterstudiengangs Agrarökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin. 10/09/2019
  • Paul Neetzow bei Stipendientagen der Reiner Lemoine-Stiftung: Paul Neetzow nahm an den Stipendientagen der Reiner Lemoine-Stiftung am 6. und 7. September 2019 teil und stellte seine aktuelle Forschung zur Förderung erneuerbarer Energien in Föderationen vor (Studie zur Förderung erneuerbarer Energien in Föderationen). Sein Promotionsprojekt "The economics of power system transition" wurde von Januar 2018 bis Juni 2019 von der Reiner Lemoine-Stiftung gefördert. 07/09/2019
  • Deutsche Welle "Keep Cool - a game to battle climate change?": https://www.dw.com/en/keep-cool-a-game-to-battle-climate-change/av-50011204. 21/08/2019

  • Platz 28 in internationalem Ranking: Masterstudiengang Integrated Natural Resource Management (INRM): Der M.Sc. INRM hat es unter 200 europäischen Studiengängen im Fachbereich "Energy and Natural Resources" auf den 28. Platz gebracht.Veröffentlicht wurde das Ranking von Eduniversal, die seit 1994 Studierende auf der ganzen Welt über die besten Business Schools und Masterstudiengänge informieren. Grundlage des Rankings sind Befragungen von kürzlichen Absolventen, Personalentscheidern und ein Expertenpanels. 29/07/2019
  • Neue Studie zur Förderung erneuerbarer Energien in Föderationen:

    Meya, J.N., and Neetzow, P. (2019). Renewable energy policies in federal government systems, Oldenburg Discussion Papers in Economics, V-423-19. 22/07/2019

  • Grüne Dächer sind nicht gleich grüne Dächer: Roggero, Matteo. 2019. “Social Dilemmas, Policy Instruments, and Climate Adaptation Measures: The Case of Green Roofs.” Mitigation and Adaptation Strategies for Global Change, 1–18. https://doi.org/10.1007/s11027-019-09883-4. 19/07/2019
  • Transnationale Klimaanpassung - Artikel: Roggero, M., L. Kähler and A. Hagen (2019) Strategic cooperation for transnational adaptation: lessons from the economics of climate change mitigation. International Environmental Agreements: Politics, Law and Economics, https://doi.org/10.1007/s10784-019-09442-x. 17/07/2019

  • Dr. Roggero awarded a travel grant by Fritz Thyssen Foundation: The Fritz Thyssen Foundation supports research addressing the effects of global change on society and the economy. Along this line, Dr. Matteo Roggero was awarded a travel grant to conduct fieldwork in Greece in Fall 2019.... 08/07/2019
  • Neue Studie über das Zusammenspiel von Prosumage und Verteilnetzen: Neetzow, P., Mendelevitch, R., \& Siddiqui, S. (2018). Modeling coordination between renewables and grid: Policies to mitigate distribution grid constraints using residential PV-battery systems. Energy Policy, 132, 1017-1033. https://doi.org/10.1016/j.enpol.2019.06.024. 05/07/2019
  • Climate clubs ... / Strategic cooperation ... Publikationen jetzt online: Published online: July 03, 2019: Hagen, A. and K. Eisenack (2019) Climate clubs vs. single coalitions: the ambition of international environmental agreements, Climate Change Economics, https://doi.org/10.1142/S2010007819500118; Published online: Mai 31, 2019: Roggero, M., L. Kähler and A. Hagen (2019) Strategic cooperation for transnational adaptation: lessons from the economics of climate change mitigation. International Environmental Agreements: Politics, Law and Economics, https://doi.org/10.1007/s10784-019-09442-x. 03/07/2019

  • European Association for Environmental & Resource Economists: Paul Neetzow, Achim Hagen und Klaus Eisenack waren auf der EAERE 2019 Konferenz in Manchester. Die Vorbereitungen für die EAERE 2020 in Berlin nehmen Fahrt auf. 26/06/2019

  • Workshop on the Ostrom Workshop: Anastasiia Gotgelf, Matteo Roggero and Klaus Eisenack  held an Archetypes Session at the Ostrom Workshop, and a panel on teaching the IAD. 19/06/2019

  • Finale der Keep Cool Weltmeisterschaft: Auf der Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin fand das Finale der ersten Weltmeisterschaft mit dem Klimaspiel statt. Parallel wurde in Moldavien gespielt. Siegerin ist Alina MD, den zweiten Platz machte Anastasiia DE. Herzlichen Glückwunsch! 15/06/2019

  • Ökonomie des Klimawandels: Das Projekt FoReSee wurde auf dem Dialog zur Klimaökonomie vorgestellt. 13/06/2019

  • Neues Format für akademische Feier am Thaer-Insitut: Mitteilung des Institutsdirektors Professor Schmidt zur Neuorganisation der akademischen Feier.Der Institutsrat hat am 13.3.2019 beschlossen, bezüglich der am Thaer-Institut bestehenden Traditionen der akademischen Feiern und Sommerfeste ein neues Format einzuführen.Lesen Lesen Sie hierzu das Schreiben von Herrn Professor Schmidt vom 15. Mai 2019. 15/05/2019
  • Neuerscheinung: Eisenack, Klaus, and Anja Wirsing. 2019. “Spielend in die Utopie.” In Möglichkeitswissenschaften. Ökonomie mit Möglichkeitssinn, edited by Lars Hochmann, Silja Graupe, Thomas Korbun, Stephan Panther, and Uwe Schneidewind, 617–37. Marburg: Metropolis Verlag. 08/05/2019

  • Achim Hagen am ZEW und der Universität Mannheim: Achim Hagen hält als einer von sechs geladenen Referentinnen und Referenten im Rahmen der Ringvorlesung der Abteilung Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim am 8. Mai 2019 den Vortrag "International Environmental Agreements: Climate Coalitions and the Effect of Trade Sanctions". Außerdem präsentiert er am selben Tag aktuelle Forschungsergebnisse zu "Self-Enforcing Environmental Federations" im Rahmen der Lunchseminarreihe am ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung. 03/05/2019
  • „Keep Cool“ in PNAS: KEEP COOL und KEEP COOL-Studie in Roberta Kwok: „Can climate change games boost public understanding?“ 7602–7604 | PNAS | April 16, 2019 | vol. 116 | no. 16. www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.1903508116. 23/04/2019
  • CARB-ASIA Project Kick-off Meeting, Bishkek, 29 March 2019: "Development of methods for organic carbon stock assessment and improvement of climate change reporting on agricultural ecosystems in Kyrgyzstan". CARB-ASIA project team in cooperation with the Ministry of Agriculture, Food Industry and Melioration of the Kyrgyz Republic has successfully organised and conducted the Kick-off Meeting on 29 March 2019 in Bishkek, Kyrgyzstan. More than 25 representatives of the Kyrgyz national authorities, GIZ Bishkek, FAO, as well as NGOs and universities took part at the meeting and discussed the project objectives and planned activities. The participants also exchanged ideas and experiences regarding the potential directions in which the method can be developed and the institutional framework adapted. 03/04/2019
  • Stranded assets – what, where, who? - FoReSee-Workshop, 26-27. März 2019 in Berlin: Am 26. und 27.03. fand der Workshop "Stranded assets – what, where, who?" im Rahmen des FoReSee-Projektes mit den Projektpartnern vom ifo Institut für Wirtschaftsforschung und dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung sowie geladenen internationalen Wissenschaftlern und Experten statt. 27/03/2019

  • Prof. Dr. Barbara Praetorius im CoRe: Am 19. März 2019 hielt Frau Prof. Dr. Barbara Praetorius (HTW Berlin), Ko-Vorsitzende der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung, einen Vortrag „Phasing out coal in German power generation: State of the art, challenges and perspectives of energy transition“ im Rahmen des Kolloquiums zur Ressourcenökonomik (CoRE) zu den Ergebnissen und Empfehlungen der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung. 20/03/2019
  • Prof. Dr. Insa Theesfeld ist neue Präsidentin der IASC: Prof. Dr. Insa Theesfeld ist die neue Präsidentin der "International Association for the Study of the Commons" (IASC). Dieses 6-jährige Amt trat sie am 15. Januar 2019 zunächst als President-Elect an. Siehe auch: https://www.iasc-commons.org/new-iasc-council-starts-office-today/

    Die IASC ist eine internationale Vereinigung mit über 1.000 Mitgliedern, in der sich Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik mit der Nutzung und dem Management von Gemeingütern beschäftigen. Prof. Dr. Insa Theesfeld, Ökonomin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), habilitierte an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema: “Power and Leadership in Natural Resource Management – Institutional Analysis of Water Governance” und erhielt ihre Lehrbefugnis am 18. Dezember 2013. Ihre Dissertation zum Thema: "A Common-Pool Resource in Transition: Determinants of Bulgaria's Postsocialist Irrigation Sector" schrieb sie von 2000 bis 2004 am Fachgebiet Ressourcenökonomie der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät. 05/03/2019

  • Neues Diskussionspapier zur Todesspirale für die Kohleindustrie in den USA:

    Das Diskussionspapier untersucht die Ursachen für den Niedergang der Kohleindustrie in den USA innerhalb des letzten Jahrzehnts und analysiert inwiefern der aktuelle Politikwechsel eine Trendwende darstellen wird. Dabei werden als Haupttreiber für den Niedergang die Konkurrenzsituation mit günstigen gasgefeuerten Anlagen und Erneuerbaren Energien identifiziert. Klimapolitische Eingriffe haben bisher eine untergeordnete Rolle gespielt. Somit wird sich der alte und ineffiziente U.S.-Kohlekraftwerkspark trotz der Neuausrichtung der U.S. Energie- und Klimapolitik weiter verkleinern. Nur mit den massiven Eingriffen, die entgegen der aktuellen Trends in den untersuchten Szenarien angenommen wurden, lässt sich der Niedergang abfangen. Gerade für Investitionen in Produktionsanlagen ist damit aber das Risiko durch nationale oder internationale Klimapolitik entwertet zu werden sehr hoch. Mendelevitch, Roman, Christian Hauenstein, and Franziska Holz. 2019. “The Death Spiral of Coal in the USA: Will New U.S. Energy Policy Change the Tide?” 1790. DIW Berlin Discussion Paper. Berlin, Germany: German Institute for Economic Research (DIW Berlin). 22/02/2019

  • THESys Award 2018 für Lea Fink: Am 31. Januar 2019 wurde Frau Fink im Rahmen der Ringvorlesung des Nachhaltigkeitsbüros der THESys Preis für die beste Masterarbeit 2018 verliehen. Das Thema der Abschlußarbeit im M.Sc. Integrated Natural Resource Management (INRM) lautete: „What drives firms to successfully cooperate on climate change? - an institutional analysis of the Science Based Targets initiative“. 20/02/2019

  • KEEP COOL mobil World Champion gesucht!: Keep Cool mobil ist das erste Multiplayer-Spiel zur internationalen Klimapolitik.Es kann auf Smartphones, Tablets, Laptops und Desktoprechnern gespielt werden, auch gleichzeitig an verschiedenen Orten.Jeder Spieler übernimmt die Leitung einer Metropole und muss, um das Spiel zu gewinnen, einen Mittelweg zwischen wirtschaftlichem Erfolg und C02-Reduktion finden.In diesem Jahr starten wir den Keep Cool World Cup 2019! Alle Informationen und Teilnahmevoraussetzungen findet Ihr auf: www.climate-worldcup.net/.  15/02/2019
  • Neues Diskussionspapier zur Finanzierung und Organisation des Rückbaues der Deutschen Atomkraftwerke erschienen: Das Diskussionspapier analysiert, ob das Gesetzespaket zur “Neuordnung der Verantwortung in der kerntechnischen Entsorgung“ letztlich der Allgemeinheit zugutekommt. Dazu führt es ein zweistufiges stochastisches Optimierungssystem ein, das die verschiedenen Demontagephasen und die daraus resultierenden Abfallströme und Lagerniveaus von schwachem und mittlerem Abfall sowie die damit verbundenen Kosten detailliert abbildet. Scherwath, Tim, Ben Wealer, and Roman Mendelevitch. 2019. “Nuclear Decommissioning after the German Nuclear Phase-Out: An Integrated View on New Regulations and Nuclear Logistics.” 1779. DIW Berlin Discussion Paper. Berlin, Germany: German Institute for Economic Research (DIW Berlin).   10/01/2019
  • Neues Buchkapitel untersucht die Rolle von Netzwerkinfrastruktur bei der Transformation des Europäischen Stromsystems: In diesem Kapitel werden die Rolle von Strom-, Gas-, und CO2-Transportinfrastruktur bei der Transformation des Europäischen Stromsystems untersucht. Obwohl diese Infrastrukturen eine gewisse Rolle spielen können, sind sie nicht notwendigerweise die entscheidenden Faktoren für eine CO2-arme Transformation. Oft sind kostengünstige Maßnahmen wie die Verbesserung der Regulierung oder die Verschärfung der Zugangsregeln wirksamer als der kapitalintensive Ausbau der Infrastruktur. Wir kommen zu dem Schluss, dass entgegen des Trends zur Ankündigung von Megaprojekten, vor allem regionale und lokale Zusammenarbeit in der Infrastruktur wegweisend für die zukünftige Entwicklung sein werden. Holz, Franziska, Jonas Egerer, Clemens Gerbaulet, Pao-Yu Oei, Roman Mendelevitch, Anne Neumann, and Christian von Hirschhausen. 2018. “Energy Infrastructures for the Low-Carbon Transformation in Europe.” In Energiewende “Made in Germany,” edited by Christian von Hirschhausen, Clemens Gerbaulet, Claudia Kemfert, Casimir Lorenz, and Pao-Yu Oei, 283–317. Cham: Springer International Publishing. https://doi.org/10.1007/978-3-319-95126-3_11.   10/01/2019
  • Neues Buchkapitel zur Rolle von Kohleverstromung mit CO2-Abscheidung, Atomkraft und Erneuerbare Energien bei der Transformation des Europäischen Stromsystems:

    Ausgehend von einem historischen Rückblick beschreibt das Kapitel die Entwicklung des Europäischen Stromerzeugung. Nach einer Zusammenfassung zur Entstehung des Europäischen Strommarktes und der Evolution Europäischer Klimapolitik, setzt sich das Kapitel kritisch mit den drei Säulen der Transformation des Europäischen Stromsystems auseinander: Kohleverstromung mit CO2-Abscheidung und Speicherung (CCTS), Atomkraft, und Erneuerbare Energien. Kohle- und Atomstrom, die beiden Energieträger, die Deutschland aus dem Energiemix verbannt hat, stehen nach wie vor hoch auf der europäischen Agenda. Das Kapitel bietet demnach wirtschaftliche und technische Argumente, die diese Wahl erklären könnten. Ergebnisse zeigen, dass CCTS bislang keine Fortschritte erzielt hat und dass alle europäischen CCTS-Pilotprojekte gescheitert sind. Ebenso ist Atomkraft aufgrund ihrer hohen Kosten und inhärenten Risiken keine wirtschaftliche Option für eine kohlenstoffarme Energiewende. Gleichzeitig wurde das Potenzial der erneuerbaren Energien in europäischen Transformationsszenarien systematisch unterschätzt, hauptsächlich aufgrund einer Überschätzung der Kosten und einer Unterschätzung des technischen Potenzials. Wir identifizieren Schlüsselfaktoren, die einen europäischen Energiemix geprägt haben, der offenbar im Widerspruch zu der wahrscheinlichen Nichtverfügbarkeit von CCTS-Technologien in absehbarer Zeit und den hohen Kosten der Kernenergie steht. Hier stellen wir fest, dass viele der Unterschiede in den Bewertungen der einzelnen Mitgliedstaaten auf unterschiedliche Auslegungen der Kosten und des Nutzens dieser Technologien sowie auf spezifische nationale Faktoren zurückzuführen sind. Mendelevitch, Roman, Claudia Kemfert, Pao-Yu Oei, and Christian von Hirschhausen. 2018. “The Electricity Mix in the European Low-Carbon Transformation: Coal, Nuclear, and Renewables.” In Energiewende “Made in Germany,” edited by Christian von Hirschhausen, Clemens Gerbaulet, Claudia Kemfert, Casimir Lorenz, and Pao-Yu Oei, 241–282. Cham: Springer International Publishing. https://doi.org/10.1007/978-3-319-95126-3_10.   10/01/2019

  • Kohleausstieg ohne unsichtbare Hand. Artikel von Klaus Eisenack und Roman Mendelevitch für Tagesspiegel Background: Beim Kohleausstieg sollten wir uns nicht auf die unsichtbare Hand des marktbasierten Emissionshandels verlassen: Nach einem ambitionierten Zeitplan sollten zuerst Braunkohletagebaue stillgelegt werden. Ein solcher Ausstiegsfahrplan kann entgegen der landläufigen Meinung in Kombination mit dem reformierten Emissionshandel effektiv Emissionen senken, schreiben Klaus Eisenack und Roman Mendelevitch in ihrem jetzt bei Tagesspiegel Background erschienenen Artikel. Weitere Informationen Artikel bei Tagesspiegel Background: https://background.tagesspiegel.de/kohleausstieg-ohne-unsichtbare-hand 08/01/2019

  • Für Kohleausstieg nicht auf eine unsichtbare Hand verlassen: Positionspapier der Resource Economics Group fordert ambitionierten Kohleausstieg auf Grundlage eines Schließungsfahrplans. Ohne einen Schließungsfahrplan zur Abschaltung und Stilllegung von Braunkohlekraftwerken und –tagebauen wird es nicht gelingen, Klimaziele verlässlich und kostengünstig zu erreichen, Widerstände zu überwinden und soziale Verwerfungen zu verhindern. Das jetzt erschienene Positionspapier der Resource Economics Group an der Humboldt-Universität zu Berlin begründet, warum der Ausstieg aus der Braunkohle vor dem Ende der Steinkohleverstromung erfolgen sollte. Die auf dem Strommarkt verbleibenden Gewinner des Fahrplans sollen an der Finanzierung strukturpolitischer Maßnahmen beteiligt werden. Weitere Informationen zum Positionspapier: www.resource-economics.hu-berlin.de/forneu/topicnnew/kohleausstieg. 07/01/2019