Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften

Lange Nacht der Wissenschaften 2017

Boden - Gärten - Naturwunder

LNdW-2017.text.image0

 

Erleben Sie zukunftsweisende Forschungsprojekte am Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften! Bei uns ist "Nachhaltigkeit" nicht nur ein Schlagwort.

Wir präsentieren uns zur Langen Nacht der Wissenschaften am Sonnabend, dem 24. Juni 2017 an folgenden Standorten:

 

Wissenschaftscampus Dahlem

Albrecht-Thaer-Weg 1, 14195 Berlin

17:00 bis 22:00 Uhr

Bei uns entdecken Sie den Boden als Quelle des Lebens und Spitzenforschung zur Erhaltung alter Haustierrassen wie auch zur Züchtung neuer Hühner. Erfahren Sie, wie biologische Schädlingsbekämpfung Erfolg hat. Ihre Kinder können derweil die KinderUni besuchen unter dem Motto: Gesunde Pflanzen - Gesunde Kinder!

Was macht man im Garten mit Schafwolle? - Wir haben die Antwort. Lernen Sie Honigsorten anhand des Geruchs zu unterscheiden und erleben Sie Pflanzen, die im Gewächshaus ganz ohne Substrat leben können. Auch die Beiträge der Landwirtschaft sowie der Kleingärten zum Klimaschutz werden beleuchtet und unser internationaler Beitrag zur IGA 2017 wird präsentiert.

Alle Informationen im Detail finden Sie hier auf dem Flyer.

Achtung: Die KinderUni findet nur einmalig von 17:00 bis 18:00 Uhr statt.

 

Museum für Naturkunde

Invalidenstraße 43, Hof, rund um das Gewächshaus, 10115 Berlin

17.00 bis 23.00 Uhr

Fachgebiet Fachdidaktik Agrar- und Gartenbauwissenschaften: Erkunden Sie die lebendige Natur rund um das Museumsgelände

17:00 Uhr - So lege ich meinen Flaschengarten an.

18:00 Uhr - Viel Spaß mit BRYO, dem Brutblattkind.

19:00 Uhr - Bärtierchen, die unbekannten Superhelden. Samenbomben selbst bauen!

20:00 Uhr - So lege ich meinen Flaschengarten an.

Entdecken Sie den neuen Zaubergarten hinter dem Museum für Naturkunde.

Mitmachexperiment | Experiment

AG Agrarökologie & Ökologischer Landbau: Urbane Landwirtschaft - ein Beitrag zur Ernährungssicherung in Kapstadt und Maputo?

UFISAMO steht für Urban Farming for Food Security and Income Generation in South Africa and Mozambique und ist ein Forschungsprojekt, das sich mit Produktionsbedingungen, Ernährungsgewohnheiten, Organisationsformen und Wissenstransfer der urbanen Gärtner und Farmer in Kapstadt bzw. Maputo beschäftigt. Wie auf wenigen Quadratmetern in den Townships von Kapstadt Gemüse produziert wird, zeigen die Ergebnisse erster Feldphasen sowie des Studienprojektes "Teller pro Quadratmeter", das sich mit genau diesen Fragen beschäftigt.

Spiel | Infostand