Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Pressemitteilungen

Belebte Böden, Gärten und Weiden – Lange Nacht der Wissenschaften 2019

Herzlich willkommen auf dem einzigen grünen Campus mit Forschungsfeldern und U-Bahn-Anschluss!
Wann 15.06.2019 von 17:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC200) iCal
Wo Wissenschaftscampus Dahlem des Thaer-Instituts, Alrecht-Thaer-Weg 1, 14195 Berlin-Dahlem
Kontaktname
Kontakt Telefon 030/2093-46861
Website Externe Website öffnen

Was leistet die Berliner Agrarforschung?

Mit welchen Strategien kann dem Klimawandel begegnet werden?
Tierwohl im Fokus – was sagt uns das Verhalten der Nutztiere?
Wird im Gewächshaus auch Sonnenenergie geerntet?
Gurken ohne Knack – sind Pflanzenviren schuld?

 

Entdecken Sie die verborgene Hälfte der Pflanzen sowie den Einfluss des Lichtes auf deren Wachstum und Geschmack. Erfahren Sie, wie Zierpflanzen Tier und Mensch im Stall helfen, was das Gewicht von Getreide über die Inhaltsstoffe aussagt und klettern Sie virtuell durch einen Mähdrescher.

Wandern Sie durch den Viruswald, nehmen Sie Pflanzenkrankheiten unter die Lupe und sehen Sie dem Maiszünsler in die Augen. Ihre Kinder können derweil die KinderUni besuchen unter dem Motto: Gesunde Pflanzen – Gesunde Kinder! Machen Sie gemeinsam mit bei einer Führung zu unseren Ziegen, um deren Verhalten zu studieren oder kuscheln Sie mit Hühnern und Küken.

Wie reinigt Schafwolle die Berliner Luft? Wieviel Wasser steckt in Tierfutter, Hanf und Weinreben? Wer beeinflusst eigentlich den Heuschnupfen? – Wir haben die Antworten. Lernen Sie, wie urbane Landwirtschaft afrikanische Townships zukunftsfähig macht und welchen Beitrag Kleingärten zum Klimaschutz leisten. Bei uns ist „Nachhaltigkeit“ nicht nur ein Schlagwort.

 

Der Weg von den U-Bahnhöfen Podbielskiallee und Breitenbachplatz ist ausgeschildert!

Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt!

Eintrittskarten sind vor Ort erhältlich!

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in der HUMBOLDT-Sonderausgabe
sowie auf den Seiten der Freien Universität
und außerdem hier: www.langenachtderwissenschaften.de