Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Pressemitteilungen

13 Jahre Friedensroggen – vom Mauerstreifen bis nach Russland

Auf dem früheren Todesstreifen der Berliner Mauer an der Bernauer Straße steht heute eingebettet in Roggenfelder die Kapelle der Versöhnung.
13 Jahre Friedensroggen – vom Mauerstreifen bis nach Russland

Roggenernte der Versöhnung

Der Direktor der Stiftung Berliner Mauer Herr Prof. Dr. Axel Klausmeier erklärt, der Roggen stehe symbolisch als ein Zeichen für das Leben. Und so organisiert der Verein Friedensbrot e.V. auch jedes Jahr die erneute Aussaat, Ernte und Verarbeitung des Roggens. Dies ist bereits das 13. Jahr!

 

Erfahren Sie mehr