Humboldt-Universität zu Berlin - Pressemitteilungen

Pfiffige Fische rund um Mallorca

... und die Fischer gucken in die Röhre bzw. auf die regungslose Pose. Häufig dienen Fangdaten zur Abschätzung des Zustandes von Fischbeständen. Die Annahme ist: Je weniger die Fischer in einer gewissen Zeitspanne fangen, desto kleiner der Bestand.

Um angesichts der weltweiten Überfischung der Ozeane den Zustand der Fischbestände abzuschätzen, werden häufig Fangdaten herangezogen. Die Annahme ist: Je weniger die Fischer in einer gewissen Zeitspanne fangen, desto kleiner der Bestand.

 

Erfahren Sie mehr