Humboldt-Universität zu Berlin - Pressemitteilungen

Eröffnung des THESys KOSMOS-Ausstellung m² Earth

Ein Quadratmeter kann groß genug für Wissenschaft und Kunst sein.
  • Wann 13.11.2014 von 18:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Foyer des Hauptgebäudes der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, 10117 Berlin
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die THESys KOSMOS-Ausstellung m² Earth zeigt, dass ein Quadratmeter groß genug für Wissenschaft und Kunst sein kann. Präsentiert werden fotografische Arbeiten von Ida Marie Tangerås und Cooper Blade, zwei Studierende der BTK-Hochschule für Gestaltung, die in ihren Bildern lokale Aspekte des globalen Wandels im eigenen Alltag vor die Linse holen: von schrumpfenden Wäldern und wachsenden Städten bis hin zu urbanen Gärten in den USA, Norwegen und Berlin.

In Auftrag gegeben wurde das Projekt vom Integrativen Forschungsinstitut zu Transformationen von Mensch-Umwelt-Systemen (IRI THESys) an der Humboldt-Universität zu Berlin im Rahmen der KOSMOS Summer University „FutureLand – Competition for Land“.


Zur Eröffnung sprechen Prof. Peter A. Frensch (Vizepräsident für Forschung Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Jörg Niewöhner (stellvertretender Sprecher IRI THESys), Prof. Walter Bergmoser (Rektor BTK-Hochschule für Gestaltung) und Anne Dombrowski (Wissenschaftskommunikatorin IRI THESys, Kuratorin der Ausstellung). Die Künstler sind anwesend.

 

Die Eröffnung findet in deutscher Sprache statt; die Ausstellungstexte liegen in Deutsch und Englisch vor.
Die Ausstellung ist vom 13. November bis zum 05. Dezember 2014 zu sehen.