Humboldt-Universität zu Berlin - Ressourcenökonomie

Neues Diskussionspapier zur Regulierung von Prosumage im Strom-Verteilnetz

Die Studie untersucht, wie sich der Verteilnetzeinfluss von Prosumage (Haushalte mit Photovoltaik-Anlage und Batteriespeicher) regulatorisch steuern lässt. Es wird gezeigt, dass schon einfache Maßnahmen den Netzbedarf effektiv verringern können und somit die Integration von erneuerbaren Energien verbessern. Eine reine Maximierung der Eigenversorgung der Prosumage-Haushalte ist hingegen mit höheren Systemkosten verbunden.

Das Paper entstand in einer Kooperation mit der Johns Hopkins University, an der Paul Neetzow für zwei Monate zu Gast war.

 

Neetzow, Paul, Mendelevitch, Roman and Siddiqui, Sauleh (2018): Modeling coordination between renewables and grid: Policies to mitigate distribution grid constraints using residential PV-battery systems. USAEE Working Paper. Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=3264805