Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Ressourcenökonomie

Humboldt-Universität zu Berlin | Lebenswissenschaftliche Fakultät | Albrecht Daniel Thaer - Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften | Ressourcenökonomie | Nachrichten | Positionspapier der Resource Economics Group fordert ambitionierten Kohleausstieg auf Grundlage eines Schließungsfahrplans

Positionspapier der Resource Economics Group fordert ambitionierten Kohleausstieg auf Grundlage eines Schließungsfahrplans

.

 

 

 

Für Kohleausstieg nicht auf eine unsichtbare Hand verlassen

Positionspapier der Resource Economics Group fordert ambitionierten Kohleausstieg auf Grundlage eines Schließungsfahrplans

 

Berlin, 07.01.2019

 

Ohne einen Schließungsfahrplan zur Abschaltung und Stilllegung von Braunkohlekraftwerken und –tagebauen wird es nicht gelingen, Klimaziele verlässlich und kostengünstig zu erreichen, Widerstände zu überwinden und soziale Verwerfungen zu verhindern. Das jetzt erschienene Positionspapier der Resource Economics Group an der Humboldt-Universität zu Berlin begründet, warum der Ausstieg aus der Braunkohle vor dem Ende der Steinkohleverstromung erfolgen sollte. Die auf dem Strommarkt verbleibenden Gewinner des Fahrplans sollen an der Finanzierung strukturpolitischer Maßnahmen beteiligt werden.

 

Weitere Informationen zum Positionspapier

www.resource-economics.hu-berlin.de/.../kohleausstieg