Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Ressourcenökonomie

Humboldt-Universität zu Berlin | Lebenswissenschaftliche Fakultät | Albrecht Daniel Thaer - Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften | Ressourcenökonomie | Nachrichten | Mendelevitch: Neues Buchkapitel untersucht die Rolle von Netzwerkinfrastruktur bei der Transformation des Europäischen Stromsystems

Mendelevitch: Neues Buchkapitel untersucht die Rolle von Netzwerkinfrastruktur bei der Transformation des Europäischen Stromsystems

 

Neues Buchkapitel untersucht die Rolle von Netzwerkinfrastruktur bei der Transformation des Europäischen Stromsystems

 

In diesem Kapitel werden die Rolle von Strom-, Gas-, und CO2-Transportinfrastruktur bei der Transformation des Europäischen Stromsystems untersucht. Obwohl diese Infrastrukturen eine gewisse Rolle spielen können, sind sie nicht notwendigerweise die entscheidenden Faktoren für eine CO2-arme Transformation. Oft sind kostengünstige Maßnahmen wie die Verbesserung der Regulierung oder die Verschärfung der Zugangsregeln wirksamer als der kapitalintensive Ausbau der Infrastruktur. Wir kommen zu dem Schluss, dass entgegen des Trends zur Ankündigung von Megaprojekten, vor allem regionale und lokale Zusammenarbeit in der Infrastruktur wegweisend für die zukünftige Entwicklung sein werden.

 

Holz, Franziska, Jonas Egerer, Clemens Gerbaulet, Pao-Yu Oei, Roman Mendelevitch, Anne Neumann, and Christian von Hirschhausen. 2018. “Energy Infrastructures for the Low-Carbon Transformation in Europe.” In Energiewende “Made in Germany,” edited by Christian von Hirschhausen, Clemens Gerbaulet, Claudia Kemfert, Casimir Lorenz, and Pao-Yu Oei, 283–317. Cham: Springer International Publishing. https://doi.org/10.1007/978-3-319-95126-3_11.