Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Ressourcenökonomie

Dissertation von Oscar Schmidt

Die politische Ökonomie des Agrarwandels im Südosten der Türkei

Beginn: September 10
Ende: Dezember 13

 

 

Die Dissertation untersucht die Auswirkungen des Südostanatolien-Projekts (Güneydoğu Anadolu Projesi - GAP), eines riesigen öffentlichen Bewässerungs- und Infrastrukturvorhabens, auf die Entwicklung von Eigentums- und Zugangsregeln über Land und Wasser in den türkischen Provinzen Şanliurfa und Mardin. Das Interesse gilt vor diesem Hintergrund insbesondere der Frage, ob das Südostanatolien-Projekt der offiziellen Erwartung einer Demokratisierung des Zugangs zu Land und Wasser und einer gleichzeitigen gesellschaftsübergreifenden Angleichung in der Verteilung landwirtschaftlicher Gewinne gerecht wird. Der Fokus der wissenschaftlichen Fragestellung basiert einerseits auf dem Verständnis, dass die Entwicklung von Eigentums- und Zugangsregeln speziell in Gesellschaften mit einer hohen Abhängigkeit von natürlichen Ressourcen ein zentrales Konfliktfeld auf dem Weg zu einer gerechten und nachhaltigen Entwicklung darstellen. Ein weiterer Grund, der die Wichtigkeit dieser Fragestellung hervorhebt ist, dass ein verbesserter und gerechterer Ressourcenzugang eines der am häufigsten genannten, aber auch am häufigsten kritisierten, politischen Argumente für die Umsetzung großer öffentlicher Bewässerungs- und Infrastrukturvorhaben ist. Die Entwicklung der Eigentums- und Zugangsregeln im Kontext des Südostanatolien-Projekts wird vornehmlich basierend auf Theorien aus den Bereichen der Institutionenökonomie und der institutionellen Soziologie betrachtet. Die empirischen Daten werden in insgesamt drei Feldphasen mittels qualitativer Methoden erhoben und in Form von Fallstudien dargestellt.

Bearbeiter: Schmidt, Oscar

Kooperationspartner:

Betreuer: Prof. Dr. Dr. h.c. Konrad Hagedorn

Finanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), PhD scholarsip awarded in the IPSWaT - International Postgraduate Studies in Water Technologies programme

 

 

 

Veröffentlichungen und Vorträge: Siehe