Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Ressourcenökonomie

Habilitation von Dr. Ilona M. Otto-Banaszak

Vom Regierungshandeln zur Governance: Probleme und Spannungen bei der Überführung von Umweltressourcen in eine „Polycentric Governance“

Beginn: 05/2011

Ende: 12/2014

Das Ziel der Arbeit ist die Identifikation und Analyse von Herausforderungen, die die Transformation in eine „Polycentric Governance“ für die Nutzer von natürlichen Ressourcen und die beteiligten politischen Entscheidungsträger beinhaltet. Die grundlegenden Fragen einer solchen Umgestaltung eines Governace-Systems sind, welche Koordinations- und Aneignungsmechanismen dominieren, welche Konfliktlösungsmechanismen etabliert sind und wer die Gewinner und Verlierer des Wandels sind. Eine wichtige Frage ist ferner, wie die sich herausbildenden neuen Governancesysteme auf die Umweltqualität wirken. Neben dem Staat sind zunehmend weitere Akteure am Management von Naturschutzgebieten und anderen Naturressourcen wie Wasser und Biodiversität beteiligt, was oftmals den Schutz der natürlichen Ressourcen verbessert. Trotzdem wird dieser Prozess von sozialen Konflikten und Protesten begleitet. Eine unmittelbare und wichtige Folge des Governancewandels ist eine Verschiebung von Macht- und anderen Handlungsressourcen. In der Arbeit wird gefragt, wie hieraus entstehende Konflikte in dieser Situation gelöst werden und ob sich im Kontext der neuen Akteurspositionen und Einflusspotentiale wirksame Monitoring- und Sanktionsmechanismen entwickeln lassen. Von besonderem Interesse ist die Transformation in eine „Polycentric Governance“ im Bereich der Biodiversität und des Klimawandels.

Bearbeiterin: Dr. Ilona M. Otto-Banaszak

Kooperationpartner: Potsdam Institut für Klimafolgenforchung (PIK)

Betreuer: Prof. Dr. Dr. h.c. Konrad Hagedorn, Dr. Frank Wechsung

Finanzierung: Teilweise unterstützt durch das “Sustainable Water and Agricultural Land Use in the Guanting Watershed under Limited Water Resources“ Project Project, (fFinanziert vom durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (-BMBF)

Projekt-Website:

www.pik-potsdam.de/members/banaszak/

The Guanting Project

 

Veröffentlichungen und Vorträge: 

Otto-Banaszak, I., Matczak, P., Wesseler, J., Wechsung, F. Different Perceptions of Adaptation to Climate Change: A Mental Model Approach Applied to the Evidence from Expert Interviews, in press: Regional Environmental Change

Otto, I.M., Shkaruba, A., Kireyeu, V., (2011). The Rise of Multi-Level Governance for Biodiversity Protection in Belarus, Environment and Planning C: Government and Policy, 29(1): 113 – 132

Aakre, S., Banaszak, I., Kalirai, H., Mechler, R., Rübbelke, D., Wreford, A. (2010). Adaptation to Disaster Risk in the EU: Improving the Role of the Public Sector, Mitigation and Adaptation Strategies for Global Change, 15(7): 721-736

McEvoy, D., Matczak, P. Banaszak, I., Chorynski, A.(2010). Framing Adaptation to Climate-Related Extreme Events, Mitigation and Adaptation Strategies for Global Change, 15(7): 779-795

Kluvankova-Oravska, T., Chobotova, V., Banaszak, I., Trifunovova, S., Slavikova, L. (2009). From Government to Governance for Biodiversity: The Perspective of Central and East-European Transition Countries, Environmental Policy and Governance, Vol. 19: 187-196