Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Ressourcenökonomie

Preise

 

2019

Dr. Jasper Meya
Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis des Kalenderjahres 2018 für die herausragendste Promotionsleistung

Frau Antonia Schuster
Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis des Kalenderjahres 2018 für die sehr gute Masterarbeit

Der Förderpreis wird vergeben vom Förderverein für Agrar- und Gartenbauwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin e.V. Der Preis ist der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Agrar-, Gartenbau- und Fischereiwissenschaften gewidmet. Er wird seit 1996 für herausragende Promotionsleistungen bzw. Studienabschlüsse von Promovenden bzw. Absolventen der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der HU sowie des jetzigen Albrecht-Daniel-Thaer-Institutes verliehen. 18/09/2019

 

M.Sc. Integrated Natural Resource Management (INRM) ranked nº28 in the best Masters 2019 in Energy and Natural Resources Western Europe. Every year, Eduniversal publishes its official Ranking of the best Masters and MBA Programs in 50 fields of study worldwide. 29/07/2019

 

2018

THESys Award 2018 für Lea Fink: Am 31. Januar 2019 wurde Frau Fink im Rahmen der Ringvorlesung des Nachhaltigkeitsbüros der THESys Preis für die beste Masterarbeit 2018 verliehen. Das Thema der Abschlußarbeit im M.Sc. Integrated Natural Resource Management (INRM) lautete: „What drives firms to successfully cooperate on climate change? - an institutional analysis of the Science Based Targets initiative“. 20/02/2019

 

2017

Achim Hagen - Preis für das beste Poster auf der 23. EAERE-Jahrestagung: Achim Hagen wurde der Preis für das beste Poster auf der Jahrestagung 2017 der „European Association of Environmental and Resource Economists” (EAERE) verliehen. Mit seinem Koautoren Jan Schneider von der Universität Oldenburg konnte Herr Hagen das Poster zum Thema: „Boon or bane? Trade sanctions and the stability of international environmental agreements" während der Tagung vom 28. Juni bis 01. Juli 2017 in Athen erfolgreich präsentieren. Als Preis wurde ein Gutschein über 1000 Euro von Springer vergeben. 06/07/2017

 

Planspielpreis 2017 an Jasper Meya: Herr Jasper Meya, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand in der Arbeitsgruppe Ressourcenökonomik der Humboldt-Universität Berlin hat den Deutschen Planspielpreis 2017 in der Kategorie „Studienabschlussarbeiten“ für seine Masterarbeit zum Thema „Kooperation und klimapolitischer Optimismus. Eine quantitativ-empirische Untersuchung des Planspiels KEEP COOL zur politischen Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.“ gewonnen. 23/06/2017

 

2010 - 2014

Raiffeisen - Schulze-Delitzsch-Förderpreis 2014 verliehen: Das Institut für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin hat den Raiffeisen - Schulze-Delitzsch-Förderpreis 2014 vergeben. Im Rahmen der Akademischen Feier des Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften beim Sommerfest am 4. Juli 2014 wurden die beiden Preisträger von Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Konrad Hagedorn geehrt: Herr Christian Kimmich erhielt die Auszeichnung für seine Doktorarbeit "Networks of Coordination - Governing Electricity Transactions for Irrigation in South India" und Herrn Jens Bischoff für seine Masterabeit "Community Wind Power in Japan: Politics, potential, practices and prospects Local initiatives in the Akita Prefecture". Wir gratulieren den Preisträgern! Mit dem Raiffeisen - Schulze-Delitzsch-Förderpreis werden wissenschafliche Arbeiten an der Lebenswissenschaftlichen Fakultät mit herausragenden Beiträgen zu Fragen der Gestaltung, Funktion und Wirkung von Kooperation in der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung, Finanzierung oder in sonstigen Bereichen der Wertschöpfungsketten (einschließlich des vor- und nachgelagerten Bereichs) der Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei sowie des Gartenbaus, der ländlichen Entwicklung, Ressourcennutzung und Energiebereitstellung gewürdigt. 10/07/2014

 

Award: Dr. Dimitrios Zikos has been awarded the FATIMA AL FIHRI grant for staff mobility. The grant includes one month stay to Cairo University, Egypt, for lecturing and research. 05/05/2014

 

The ATLANTIS student Till Ludwig has won the Hans H. Ruthenberg Award of the Foundation fiat panis for his outstanding master thesis “Impact of Hybrid Rice on Food Security. A Spatial Partial Equilibrium Analysis of Global Adoption and Diffusion of Hybrid Rice Varieties”. The assignment of the Foundation fiat panis is to contribute to the improvement of the food situation in countries with food deficits by supporting development oriented scientific research in Germany. Therefore, the foundation decided to intensify the support of qualified young scientists by honoring excellent diploma and master theses in the field of food security with the Hans Hartwig Ruthenberg-Graduate-Award. This national award is highly respected among the academic community of the agricultural disciplines. 2013

 

Christian Kimmich hat den Young Researchers' Award im Rahmen des Future Megacities Programms ( Link: http://future-megacities.org ) des BMBF für seine Dissertation erhalten. In seiner Doktorarbeit hat Dr. Kimmich ein spieltheoretisches Konzept zur Modellierung von Handlungsnetzen entwickelt und ein entsprechendes Modell zur Analyse des Wasser–Energie Nexus der Stromversorgung für Bewässerung empirisch getestet. Das Modell war Grundlage zur Gestaltung eines Pilotprojektes (http://www.sustainable-hyderabad.de/implemation/pilot-project.html#PP5), das er zusammen mit dem Institut für Genossenschaftswesen umgesetzt hat. Das Pilotprojekt zeigt eine Best Practice Lösung zur Klimanpassung und Mitigation durch energie-effiziente Bewässerungstechnologie und Sicherung der Grundwasserversorgung auf. Wir gratulieren Christian Kimmich zur Auszeichung durch den Preis des BMBF und seine Dissertation im Future Megacities Programm. 12/06/2013

 

Zur Unterstützung seiner Arbeit „The Role of Inequality and Leadership in the Provision of Local Public Goods: Experiments on Sanitation in Hyderabad, India“ wurde Jens Rommel mit dem Heinz-Sauermann-Förderpreis 2012/2013 der Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung ausgezeichnet. Herr Rommel wird das Preisgeld von 1.000 Euro zur teilweisen Finanzierung seiner Feldforschung in Hyderabad einsetzen. 14/11/2012

 

Prof. Daniel W. Bromley, Gastprofessor am Fachgebiet Ressourcenökonomie, erhält den diesjährigen Reimar Lüst-Preis der Alexander von Humboldt-Stiftung. Der Preis wird alljährlich an international ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben für besondere Verdienste um die nachhaltige Förderung der bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und dem Heimatland in der Wissenschaft. Professor Bromley ist einer der weltweit führenden Institutionenökonomen. Er entwickelte maßgeblich die Theorie der New Institutional Welfare Economics, die unter Ökonomen weltweit breite Anerkennung fand. In Deutschland ist Professor Bromley Gastprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin und unterhält darüber hinaus enge Forschungsbeziehungen zu einer Reihe anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen. Für den Reimar Lüst-Preis wurde er nominiert von Prof. Konrad Hagedorn, dem Leiter des Fachgebietes Ressourcenökonomie an der Humboldt-Universität. Die Urkundenverleihung findet im Rahmen der Jahrestagung der Alexander von Humboldt-Stiftung am 20. Juni 2012 in Berlin im Schloss Charlottenburg statt. Am 19. Juni findet ein festlicher Empfang der Preisträger durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck im Schloss Bellevue statt. 18/06/2012

 

Die Stiftung fiat panis verleiht den Hans H. Ruthenberg-Graduierten-Förderpreis 2011: “Agricultural Foreign Direct Investment, Water Rights and Conflict – an Institutional Analysis from Ethiopia” von Frau Andrea Bues, Humboldt-Universität zu Berlin, betreut von Frau Dr. Insa Theesfeld. Pressemitteilung. / Nachrichten der Humboldt-Universität zu Berlin. 06/09/2011

 

Wir gratulieren - Jens Rommel erhält Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis 2011: Am 6. Juli 2011 erhält Herr Jens Rommel während der akademischen Feier zum Sommerfest der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät den Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis. Dieser Preis ist der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Agrar-, Gartenbau- und Fischereiwissenschaften gewidmet. Er wird seit 1996 für herausragende Promotionsleistungen bzw. Studienabschlüsse (Bachelor, Master und Diplom) von Promovenden bzw. Absolventen der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät verliehen. Das Thema der Masterarbeitet lautet: „Ethnic Heterogeneity, Economic Inequality, and External Leadership in Group-based Finance: Evidence from Uganda“. Die Arbeit wurde betreut von Herrn Professor Hanisch vom Fachgebiet Kooperationswissenschaften. 10/06/2011

 

Dr. Christian Schleyer erhält Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis 2010: Am 9. Juli 2010 erhält Herr Dr. Christian Schleyer während der akademischen Feier zum Sommerfest der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät den Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis. Dieser Preis ist der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Agrar-, Gartenbau- und Fischereiwissenschaften gewidmet. Er wird seit 1996 für herausragende Promotionsleistungen bzw. Studienabschlüsse (Bachelor, Master und Diplom) von Promovenden bzw. Absolventen der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät verliehen. Das Thema der ausgezeichneten Dissertation lautet: „Institutioneller Wandel von Meliorationssystemen – eine vergleichende Studie in Ostdeutschland und Polen“. Die Arbeit wurde am 14. Dezember 2009 erfolgreich von Herrn Schleyer verteidigt. /23.06.2010

 

Erhard-Höpfner-Studienpreis für Oscar Schmidt, M.Sc. Für seine Masterarbeit zum Thema: „Challenges to Collective Action in a Transitional Commons. An institutional analysis of local fishery at Lake Ohrid, Albania“ wird Herr Oscar Schmidt, Doktorand im Fachgebiet Ressourcenökonomie, mit dem Studienpreis der Erhard-Höpfner-Stiftung ausgezeichnet. Die Stiftung würdigt mit der jährlichen Vergabe dieses Preises, die in Kooperation mit der Berliner Wissenschaftlichen Gesellschaft erfolgt, solche Abschlussarbeiten, die als Spitzenleistungen eingestuft werden. Die Verleihung des Erhard-Höpfner-Studienpreises an Herrn Schmidt findet während der Mitgliederversammlung 2010 der Berliner Wissenschaftlichen Gesellschaft am Dienstag, dem 02. März 2010 um 19.00 Uhr statt. Herr Schmidt befasst sich in seiner Dissertation ebenfalls mit einem wasserbezogenen Thema: „Anpassung oder Stagnation im Angesicht des Klimawandels? Institutionen und ihre Rolle in Hinblick auf Reaktionen auf Wasserknappheit in der türkischen Bewässerungslandwirtschaft“. Das Fachgebiert Ressourcenökonomie gratuliert seinem neuen Preisträger und freut sich mit ihm über diese besondere Auszeichnung! 25/02/2010