Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Ressourcenökonomie

Habiliation von Dr. Carsten Mann

Dynamik von Governanceregimen und Wechselwirkungen mit Politikinstrumenten

Beginn: September 09
Ende: August 13

Bei dem Habilitationsprojekt geht es um die Ko-Evolution von Governanceregimen und (neuen) Politikformen. Es soll untersucht werden, welche Interaktionen zwischen einzelnen Dimensionen eines Governanceregimes wirken, d.h. zwischen der sozialen, ökologischen und technologischen Dimension, wie sich diese mit Politikformen verändern und welche Rückkopplungen stattfinden. Dieses Vorhaben orientiert sich maßgeblich an Studien zu Politikwandel und Ko-Evolution und verfolgt zwei aufeinander aufbauende Ziele. Das erste Ziel der Untersuchung ist es, die Governanceregime Natur- und Klimaschutz in der EU und den USA in ihrer Entwicklungsdynamik historisch-rekonstruierend nachzuzeichnen und zu vergleichen. Die Abgrenzung soll nicht nur anhand von politisch-administrativen Grenzen erfolgen, sondern neben dem institutionellen Handlungsrahmen auch die ökologische und technologische Dimension mit einbeziehen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Identifikation von Steuerungsformen, die sich über die Zeit durchgesetzt haben. Als Hauptziel der Untersuchung gilt es, die Wechselwirkung von Politikinstrumenten mit den Regimestrukturen im Natur- und Klimaschutz zu analysieren. Zentrale Fragen sind einerseits, wie sich Governancemuster bzw. einzelne Regimdimensionen verändern, wenn neue Politikinstrumente (z.B. bei Paradigmenwechsel von top-down zu bottom-up approaches; regulativen zu neo-liberalen Ansätzen …) zum Einsatz kommen. Andererseits soll der Frage nachgegangen werden, inwiefern sich Politikinstrumente bei ihrer Anwendung im Kontext der Regime verändern, d.h., wie sie sich einpassen (institutional fit, embeddedness…), wie dies erfolgt und wie dauerhaft solche Veränderungen sind. Ein umfassendes Steuerungsverständnis soll resultieren, die eine effizientere Entwicklung und Verbreitung von Politikinstrumenten für eine nachhaltige Entwicklung ermöglichen sollen.

Bearbeiter: Dr. Carsten Mann

Kooperationspartner: Nachwuchsforschungsgruppe „Innovation in Governance“, Zentrum Technik und Gesellschaft; Institut für Soziologie der TU Berlin

Betreuer: Prof. Dr. Dr. h.c. Konrad Hagedorn, (Projektleiter: Prof. Dr. Jan-Peter Voß)


Finanzierung: BMBF, Bereich Sozial-Ökologische Forschung

Projekt-Website: www.innovation-in-governance.org

 

Veröffentlichungen und Vorträge: Siehe