Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Gender und Globalisierung

Prof. Parto Teherani-Krönner - Wissenschaftlicher Werdegang

 

 

Wissenschaftliche Positionen

seit 2006 - Zuordnung des Arbeitsgebiets Geschlechterforschung in ländlichen Räumen zum neu gegründeten Fachgebiet Gender & Globalisierung am Institut für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus (WISOLA), an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät (LGF) der Humboldt-Universität zu Berlin


seit 1998 - Mitaufbau des Ahfad-Humboldt-Link Programm, Hochschul-Kooperationsvertrag mit der Ahfad University for Women in Omdurman Sudan, Leitung und Koordination von jährlichen Summer-Schools, abwechselnd im Omdurman/ Sudan und in Berlin/ BRD über DAAD u.a. Drittmittel


03.2001 - Leitung des Arbeitsgebiets Geschlechterforschung in ländlichen Räumen am, FG: Agrarsoziologie WISOLA


03.1994 - Leiterin des neu gegründeten ergänzenden Fachgebiets Frauenforschung  und des Fakultätsschwerpunkts Frauen in der ländlichen Entwicklung  an der LGF


11.1991 - Assistentin im Bereich Agrarsoziologie, am Fachbereich Internationale Agrarentwicklung der TU Berlin (vor der Fusionierung mit der HU Berlin)


01.1991 - Mitarbeiterin bei einer Frauenselbsthilfeorganisation in Reinickendorf
1982 - 1989    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsprojekt: „Agrarumweltpolitische Regulierung am Beispiel Nitrat...“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

 

 

Mitgliedschaft in wissenschaftlich-gemeinnützigen Vereinen

seit 2005 - Mitglied im Vorstand des Deutsch-Iranischer Freundschaftsverein e.V.
seit 2002 - Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Gesellschaft für Humanökologie
1991-2001 - Generalsekretärin der Deutschen Gesellschaft für Humanökologie


 

 

Wissenschaftliche Qualifikation

 

1990 - Interdisziplinäre Promotion am Fachbereich Soziologie und Landschaftsplanung  zum Thema: „Human- und kulturökologische Ansätze zur Umweltplanung. Ein Beitrag zur Umweltsoziologie“ an der TU Berlin


1982 - Magisterarbeit im Bereich Agrar- und Entwicklungssoziologie: Soziokulturelle Implikationen technologischer Wandlungsprozesse, TU Berlin