Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Gender und Globalisierung

PLATEFORMS

PLATEFORMS ist ein internationales Forschungsprojekt, das im Rahmen des europäischen SusFood2-Netzwerks gefördert wird und aus fünf Mitgliedern in Deutschland, Schweden, Norwegen, Irland und Italien besteht.


PLATEFORMS zielt darauf ab, fundiertes Wissen darüber zu produzieren, wie Ernährungspraktiken durch sozio-technische Innovationen in Lebensmittelversorgungsplattformen beeinflusst werden, und Erfolgsgeschichten von Nachhaltigkeit an Plattformbesitzer und politische Entscheidungsträger zu kommunizieren. In den letzten Jahren ist das Angebot an Plattformen für die Lebensmittelversorgung für Verbraucher gestiegen. Jede Plattform bietet den Verbrauchern eine einzigartige Auswahlarchitektur. Diese entstehen sowohl aus der Entwicklung des E-Commerce als auch aus der verbrauchergesteuerten Lebensmittelversorgung. Es ist wenig darüber bekannt, wie sich diese neuen Plattformen auf die Auswahl von Lebensmitteln auswirken oder inwieweit sie neue Möglichkeiten zur Förderung nachhaltiger Lebensmittelpraktiken darstellen.


Das Projekt verfolgt einen sozio-technischen Praxisansatz, der den Konsum in all seinen Phasen der Planung, der Bereitstellung, der Lagerung, des Kochens, des Verzehrs und der Entsorgung betrachtet - mehr durch Praktiken als durch individuelle Entscheidungen bestimmt. Da diese Praktiken stark vergeschlechtlicht sind, insbesondere die Verantwortung für die Versorgungsarbeit, wird eine vergeschlechtlichte Perspektive zentral sein.