Humboldt-Universität zu Berlin - Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften


CalfLife- Observer


Entwicklung eines energieautarken, multiparametrischen Sensorsystems zur kontinuierlichen Überwachung des Verhaltens und des Gesundheitszustandes von Kälbern und Jungrindern


Gesunde, gut entwickelte Kälber und Jungrinder sind die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche und wirtschaftliche Nutzung der Tiere in der Kälber- und Rindermast, aber auch bei der Aufzucht zur Milchkuh. Faktoren wie Tiergesundheit, Leistung und Nutzungsdauer werden entscheidend durch die Versorgung des jungen Kalbes beeinflusst.

Durch Maßnahmen zur Optimierung der Tier-gesundheit im Aufzuchtbereich der Milchviehbetriebe lässt sich somit der Grundstein für gesunde und langlebige Tiere legen.

Vor diesem Hintergrund zielt dieses Forschungs-projekt darauf ab, ein praxisnahes Sensorsystem zu entwickeln, das eine kontinuierliche tierindividuelle Erfassung und Quantifizierung der Tiergesundheit ermöglicht.

Kälber_Forschung

Das Gesamtziel des Vorhabens ist die Entwicklung eines auf ethologische Parameter basie­renden Überwachungssystems für die Kälber- und Jungrinderaufzucht, welches eine Früherkennung von gesundheitlichen Problemen ermöglicht.

Hierfür werden die Kompetenzen der Kooperationspartner in den Bereichen Forschung, Sensor- und Kunststofftechnik sowie Elektronik genutzt.

Am Fachgebiet Tierhaltungssysteme und Verfahrenstechnik an der Humboldt-Universität zu Berlin soll das Verfahren für automatisierte Erkennung und Bewertung tierindividueller Veränderungen der Verhaltens- und Gesundheitszustände entwickelt werden.


Förderung:

Zentrales Inovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) – Fördermodul: Netzwerke (ProtecTier)


Projektpartner:

Frankenförder Forschungsgesellschaft mbH, FiberCheck GmbH, LSE – Lightweight Structures Engineering GmbH, MasterSolution AG


Produkte:

multiparametrische Messeinheit, Sensorgehäuse, Relaisstation zur Datenübertragung, Softwaretools zur Datenerfassung und -auswertung


Laufzeit:

2017 bis 2020

Projektleiter:

Dr. Manfred Krocker

bearbeitende Mitarbeiterin:


Dr. Mihaiela Rus