▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät - Ressourcenökonomie

Dissertation von Vikram Patil

Institutionen, institutioneller Wandel und Effekte bezüglich der Rehabilitierung verdrängter Bauern. Das Beispiel des Upper Krishna Irrigation Project, Indien

Beginn: Oktober 2010
Ende: November 2013



Beispielhaft am Fall des Upper Krishna Irrigation Project (UKP) des Bundesstaates Karnataka untersucht die Dissertation den Prozess des institutionellen Wandels bei der Rehabilitierung vertriebener Bauern mit Hilfe indischer Entwicklungsprogramme. Das UKP ist ein langfristiges Bewässerungsprojekt im südlichen Teil Indiens. Die Dissertation analysiert die Initiierung und den Prozess der Flächenbewertung sowie der Kompensationsregelungen. Des Weiteren werden die Auswirkungen der Rehabilitierung auf die Existenzsicherung der vertriebenen Bauern analysiert. Die Regierung leistet Entschädigungszahlungen an die durch das UKP-Projekt vertriebenen Bauern. Die Bauern wurden jedoch nicht an dem Verhandlungsprozess über die Entschädigungen beteiligt. Vor diesem Hintergrund analysiert die Dissertation die Präferenzen der Bauern gegenüber den verschiedenen Kompensationsformen sowie die Determinanten für diese Präferenzen.

Bearbeiter: Patil, Vikram

Kooperationspartner:

Betreuer: Prof. Dr. Dr. h.c. Konrad Hagedorn, Dr. Christine Werthmann

Finanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Veröffentlichungen und Vorträge: Siehe